Projekt "Lückenfülle" am Stiglmaierplatz gestartet

Kulturprojekt Lückenfülle am Stiglmaierplatz, Foto: muenchen.de/Mark Read
Foto: muenchen.de/Mark Read

Studenten schaffen offenen Begegnungsraum

(11.7.2016) Ein Wohnzimmer in einer Baulücke unter freiem Himmel? Dieses spannende Projekt namens „Lückenfülle“ haben Architekturstudenten am Rudi-Hierl-Platz, in der Nähe vom Stiglmaierplatz gestartet. Sie haben als Zwischennutzung einen offenen Begegnungsraum gestaltet.

Aktion endet im August

Ein offener Ort, der zwischen verschiedenen Zuständen schwebt – so beschreiben die Betreiber ihr Projekt „Lückenfülle“. Auf einem freien Baugrund an der Ecke Schleißheimerstraße/Rottmannstraße 22 haben vier Architekturstudenten einen Begegnungsort geschaffen, an dem bis Anfang August 2016 Vorträge, Performances, Musikauftritte und Installationen zu sehen sein werden. Ziel ist es, einen informellen und interkulturellen Austausch in Gang zu bringen. Die "Lückenfülle" hat bewusst einen temporären Charakter, denn es handelt sich um eine Zwischennutzung. Die Aktion endet im August, da ab dann das Grundstück bebaut wird.

Mehr Aktuelles aus München

Top