Spielstadt Mini-München - Kinder übernehmen das Zepter

Pressekonferenz Mini-München Spielstadt Galerie

Rollentausch bei Mini-München – Eröffnung am 1.8. im Zenith

(27.7.2016) Die Spielstadt Mini-München öffnet zum Ferienstart wieder ihre Türen. Ab Montag können täglich 2.500 Kinder in die unterschiedlichsten Rollen schlüpfen und selber „Stadt“ spielen. Thematisch sollen sich die Mini-Münchner dem Klimaschutz widmen. Bürgermeisterin Christine Strobl stellte das Konzept am Marienplatz vor - natürlich mit Kinderbegleitung.

Das Ferienprogramm Mini-München gibt es seit über 30 Jahren

Pressekonferenz Mini-München Spielstadt, Foto: Michael Nagy / Presseamt München
Foto: Michael Nagy / Presseamt München

Wie stellen sich Kinder die perfekte Stadt vor? Wie funktioniert eine Millionen-Metropole? Und wie kann ich Bürgermeister werden? In der Spielstadt Mini-München im Zenith bekommen ab Montag täglich 2.500 Kinder antworten auf all diese Fragen. Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 15 Jahren können beim dreiwöchigen Planspiel verschiedene Berufe ausprobieren und ihre Ideen auch gleich umsetzen. In diesem Jahr wird ein besonderer Schwerpunkt auf den Klimaschutz gelegt. Die Mini-Münchner können beispielsweise in einem eigenen Forschungsinstitut arbeiten, einen Wertstoffhof betreiben oder Müllsammelaktionen organisieren. Spiele selber erfinden oder die Sinne an einer Geschmacksbar testen können die kleinen Stadtbewohner außerdem in der „SpaßFabrik“ im KJR-Kinder- und Jugendtreff. Das erfolgreiche Sommerferienprogramm gibt es bereits seit 36 Jahren und findet in diesem Jahr schon zum 18. Mal statt. Mini-München hat vom 1.8. – 19.8. von 10 – 17 Uhr geöffnet (Samstag und Sonntag geschlossen). Gespielt wird in der Zenith-Halle in Freimann, Lilienthalallee 29.

Mehr Aktuelles aus München

Top