Vorstellung der Kampagne "Wahre Liebe Isar"

Für den Erhalt der sauberen, renaturierten Isar!

(18.7.2016) Was wünscht sich die Isar von ihren Besuchern? Antworten verrät die Kampagne "Wahre Liebe ist", die am Montag vorgestellt wurde. Sie wirbt für saubere Ufer und die Erhaltung des renaturierten Lieblingsflusses der Münchner - unter anderem mit einer neuen Isar-App von muenchen.de, die zu einem entspannten und verantwortungsbewussten Isarbesuch anregen soll.

Aktionen und Plakate zur Sensibilisierung der Isarbesucher

Öffentlichkeitskampagne für die Isar: Müllberg von einem Isarwochenende, Foto: muenchen.de / Dan Vauelle
Foto: muenchen.de / Dan Vauelle OB Dieter Reiter und Baureferentin Rosemarie Hingerl stellen die Kampagne vor.

Oberbürgermeister Dieter Reiter und Baureferentin Rosemarie Hingerl stellten die vom Baureferat geplante Öffentlichkeitskampagne symbolisch vor einem riesigen Isar-Müllberg vor. Der Oberbürgermeister hofft die Isarbesucher mit der neuen Kampagne zu sensibilisieren, und diejenigen, die rücksichtslos mit dem frisch renaturierten Fluss umgehen, mit ihrem Verhalten zu konfrontieren. Vorwänden wie "Es war aber kein Mülleimer in der Nähe" soll gezielt entgegengewirkt werden, indem z.B. beleuchtete Müllbehälter aufgestellt werden. Außerdem beinhaltet die Kampagne zahlreiche Aktionen, Plakate, einen Kurzfilm, einen Fotowettbewerb, Fahrradrikschas und mehr. Bei einem Pilotversuch erhebt außerdem z.B. ein Supermarkt in Thalkirchen 2 Euro Pfand für Einweggrills.

Der Oberbürgermeister fasst zusammen: Die Kampagne soll die Menschen dazu aufrufen, sich um das zu sorgen, was sie lieben, damit wir in München auch in Zukunft „von ganz Europa um die renaturierte und benutzbare Isar beneidet werden“.

ANZEIGE

Gemeinsam für eine schöne Isar: Wahre Liebe ist

Wahre Liebe: Isar

Alle die an der Isar verweilen, spazieren und feiern sollen zusammenhelfen, damit ihr Lieblingsfluss weiter so schön bleibt. Dabei hilft eine App, die neben Abfallbehältern und Toiletten auch Grill- und Spielplätze in der Nähe anzeigt.
Weitere Informationen zur neuen Kampagne "Wahre Liebe ist"

Mit gutem Beispiel voran

Öffentlichkeitskampagne für die Isar: Müllberg von einem Isarwochenende, Foto: muenchen.de / Dan Vauelle
Foto: muenchen.de / Dan Vauelle Mit einer Schulklasse demonstrierte OB Reiter, wie man als gutes Beispiel voran geht.

Ganze 40 Kubikmeter Müll türmten sich bei der Kick-Off-Veranstaltung am ehemaligen "Baggerhafen" hinter Oberbürgermeister Dieter Reiter auf: Der Berg zeigt die Menge an Müll, die an zwei Isarwochenenden aus dem Gebirgsfluss und der Umgebung gesammelt wurden. Ein abschreckendes Bild, das im Zuge der neuen Kampagne auch auf einem Floß mit großem Infotransparent zu sehen ist. Die Klasse 4D der Grundschule am Agilolfingerplatz ging mit gutem Beispiel voran und sammelte für die Pressekonferenz weiteren Müll an der Isar, den die Schüler zusammen mit dem Oberbürgermeister auf den Berg kippten.

Isar-App als neues Hilfsinstrument für einen tollen Isaraufenthalt

Logo "Natürlich Isar"

Auch die von muenchen.de neu entwickelte Isar-App hilft bei einer nachhaltigen Nutzung des beliebten Stadtflusses: überall in der Stadt wird dem User angezeigt, ob das Grillen dort erlaubt ist und welche Regeln dabei eingehalten werden sollten. Auch den passenden Grillplatz kann man damit einfach mit den Freunden per Social Media teilen. Außerdem werden alle Abfallbehälter, Spielplätze und öffentliche Toiletten angezeigt und zu den nahegelegenen Brücken gibt es interessante Hintergrundinfos.

Hier geht's zur Isar-App

Mehr Aktuelles aus München

Top