Vorfreude auf Aktion "Play Me I'm Yours"

Musik liegt in der Luft: Am Münchner Flughafen wurden fünf der 17 Klaviere von "Play Me I'm Yours" der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Video gibt es Hintergründe zur Aktion...

Fünf von 17 Klavieren wurden vorab präsentiert

(18.8.2016) Ab dem 1.9. erklingt wieder Musik in der ganzen Stadt. Im Rahmen der Aktion "Play Me I'm Yours" werden 17 frei bespielbare Klaviere in München aufgestellt. Bürgermeister Josef Schmid stellte heute am Münchner Flughafen fünf der kunstvoll gestalteten Klaviere vor - und setzte sich kurzerhand selbst an den Flügel.

Klaviere diesmal in mehreren Stadtteilen und am Flughafen

Bürgermeister Josef Schmid am Flügel der Aktion Play me I'm Yours am Münchner Flughafen
Bürgermeister Josef Schmid (r.) mit Andreas Keck (l.) vom Verein Isarlust und Franz Xaver Peteranderl von der Handwerkskammer.

Bereits seit mehreren Jahren können Münchner bei "Play Me I'm Yours" zeigen, was sie am Klavier drauf haben oder einfach so dieses Instrument ausprobieren. Diesmal dauert die Aktion vom 1. bis zum 18.9. und zusätzlich zu den gewohnten Standorten im innerstädtischen Isarraum werden nun auch Klaviere in anderen Stadtteilen und sogar eines am Münchner Flughafen aufgestellt. Die insgesamt 17 Straßenklaviere wurden von Künstlern, Kindergruppen und Handwerkern gestaltet. Im April 2016 bewertete eine Jury, der unter anderem Bürgermeister Josef Schmid, die Musiker Konstantin Wecker und Ecco Meineke und Street-Art-Künstler Loomit angehörten, die Entwürfe. Heute waren fünf der Klaviere vorab am Flughafen zu bewundern.

Bürgermeister Schmid ließ es sich als Schirmherr von "Play Me I'm Yours" nicht nehmen, selbst in die Tasten zu greifen. "Es ist ein wunderbares Projekt, weil die Menschen im öffentlichen Raum niederschwellig zusammenkommen können", freut sich der Bürgermeister, der alle Münchner einlädt, ab dem 1.9. spontanen Klavierkonzerten zu lauschen oder selbst die Klaviere zu bespielen. Die Aktion "Play Me I'm Yours" wird vom Verein Isarlust, den Urbanauten, dem "Musik mit Kindern München e.V." und der Handwerkskammer München und Oberbayern durchgeführt.

Mehr Aktuelles aus München

Top