LTE-Versorgung für Münchner U-Bahn startet am 31.3.

Stehende U-Bahn Münchner Freiheit
Die Umschaltung auf LTE im Münchner U-Bahnnetz beginnt - Ab 31.3. soll dann flächendeckend schneller gesurft werden können.

Schnelles Internet: Umschaltung auf neue Systeme beginnt

(29.3.2017) Schnelles Internet in Münchens U-Bahn: Ab Freitag, 31.3. profitieren die Fahrgäste von einem flächendeckenden LTE-Netz. Um die schnelle mobile Internetversorgung zu ermöglichen, beginnt ab Mittwoch die Umschaltung auf die neuen Systeme. Die MVG weist darauf hin, dass es in der Umschaltphase bis Freitag zu Versorgungsunterbrechungen im Handynetz kommen kann.

Umstellung bis Ende der Woche abgeschlossen

Egal ob zum telefonieren, SMS schreiben oder Surfen im Netz; die Münchner nutzen auch in der U-Bahn gerne ihr Smartphone. Schon Ende dieser Woche können die Fahrgäste schnelle Datendienste über LTE im Untergrund nutzen. Die Umschaltung auf das neue flächendeckende LTE-Netz beginnt am Mittwoch, 29.3 und erfolgt sukzessive – mit Priorität auf den wichtigsten Innenstadtbahnhöfen – bis Freitag, 31.3. Im Zuge der Umschaltung kann es von Mittwoch bis Freitag punktuell zu Versorgungsunterbrechungen im Handynetz kommen.

Am Freitag, 31.3., um 11 Uhr drücken Karsten Fuchs, Leiter Netzausbau der Vodafone Region Süd und Michael Vogl, Leiter Mobilfunkausbau Region Süd Telekom Deutschland sowie Ingo Wortmann, MVG-Chef und SWM Geschäftsführer Verkehr, den symbolischen roten Knopf zur abschließenden Inbetriebnahme des kompletten LTE-Netzes in einem Technikraum im U-Bahnhof Hauptbahnhof.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top