Bayerns größte Beachvolleyball-Anlage steht in München

Seit Anfang Juni geht es auf Bayerns größter Beachvolleyball-Anlage rund

Volleyball-Action auf 13 Pätzen

(27.6.2017) Bayerns größte Beachvolleyball-Anlage wurde am Montag offiziell in München eröffnet. Bis 8.10. können sich Volleyball-Fans auf den 13 Plätzen der TU im Olympiapark austoben. Auch einige sportliche Highlights stehen auf dem Programm.

Jeder darf auf der neuen Anlage nach Anmeldung spielen

Impressionen von der Eröffnung der Beachvolleyball-Anlage, Foto: A. Heddergott/TUM
Foto: A. Heddergott/TUM Gute Laune bei der Eröffnung

175 Sattelzüge wurden benötigt, um die 4.800 Tonnen Sand anzukarren. Wenn man diese Zahl hört, wird klar, dass es hier nicht um den Sandkasten auf dem nächsten Spielplatz geht. Nichts weniger als die größte Beachvolleyball-Anlage Bayerns wurden den letzten Monaten auf dem Gelände der TUM Tennisanlage – also zwischen TUM Campus im Olympiapark und der BMW Welt – gebaut.

Auch wenn die offizielle Eröffnung erst am Montag stattfand, die Plätze sind bereits seit Anfang Juni bespielbar. Übrigens dürfen hier nicht nur Studenten mit einem Ausweis des Zentralen Hochschulsports spielen. Auch Externe sind zugelassen. Die Plätze müssen unter https://zhs-muenchen.ebusy.de/ gebucht werden und kosten zwischen 8 und 20 Euro, was je nach Status der Spieler bzw. der Tageszeit variiert. Die Anlage hat bis 8.10. täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet.

Wer sich mal Beachvolleyball auf Topniveau ansehen will, ist hier ebenfalls richtig. Vom 10. bis 12.7. finden auf der Anlage die Deutschen Hochschulmeisterschaften statt. Noch eine Nummer größer wird es dann im nächsten Jahr: Zwischen 9. und 13.7.2018 steigt in München die Studierendenweltmeisterschaft in München.

Auf dem Foto unten (v.l.): Prof. A. Schwirtz, M. Hahn, Prof. A. Melzer und K. Drauschke bei der Eröffnung der Beachvolleyball-Anlage

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

Top