Bundestagswahl 2017

Deutscher Bundestag, Foto: Deutscher Bundestag / Thomas Trutschel/photothek.net
Foto: Deutscher Bundestag / Thomas Trutschel/photothek.net

Vorläufiges Endergebnis der Bundestagswahl steht fest

(25.9.2017) Das vorläufige amtliche Endergebnis der Bundestagswahl 2017 steht fest: Demnach kommen CDU/CSU auf 33 Prozent der Stimmen, die SPD auf 20,5 Prozent. Die Grünen, Die Linke, FDP und AfD sind ebenfalls im nächsten Bundestag vertreten. Auch in München sind alle 942 Erfassungsgebiete ausgezählt.

So haben die Münchner gewählt

Wahlunterlagen

Die Deutschen haben am Sonntag einen neuen Bundestag gewählt, die Stimmverteilung gestaltet sich nach dem vorläufigen Endergebnis wie folgt: CDU/CSU kommen auf 33,0 Prozent der Stimmen (-8,5), die SPD auf 20,5 Prozent (-5,2). Die Grünen erreichen 8,9 Prozent (+0,5), Die Linke 9,2 (+0,6). Die FDP zieht mit 10,7 Prozent der Stimmen (+5,9) wieder in das Parlament ein, die AfD ist mit 12,6 Prozent (+7,9) drittstärkste Kraft.

In München lautet das vorläufige Endergebnis folgendermaßen: Die CSU erreicht 30,0 Prozent (-7,8), die SPD kommt auf 16,2 Prozent (-7,8). Zweitstärkste Kraft sind die Grünen mit 17,2 Prozent (+3,2), die FDP holt 14,2 Prozent der Stimmen (+6,5). Die AfD kommt auf 8,4 Prozent (+3,9), Die Linke auf 8,1 Prozent (+3,7). Die Wahlbeteiligung in München lag bei 78,4 Prozent.

Diese Müncher sitzen künftig im Bundestag

Alle vier Direktmandate in München gehen an die CSU, in den Bundestag ziehen Michael Kuffer (München-Süd), Bernhard Loos (München-Nord), Stephan Pilsinger (München-West/Mitte) und Dr. Wolfgang Stefinger (München-Ost) ein.

Insgesamt sitzen 14 Münchner im nächsten deutschen Bundestag: Neben den bereits genannten Direktkandidaten der CSU ziehen Florian Post und Claudia Tausend für die SPD in das Parlament ein. Die Grünen schicken mit Margarete Bause und Dieter Janecek zwei Vertreter, ebenso wie die Linken mit Nicole Gohlke.

Gleich drei Münchner Kandidaten der FDP haben es über die Liste geschafft: Spitzenkandidat Daniel Föst, Thomas Sattelberger und Lukas Köhler. Für die AfD sitzen künftig Petr Bystron und Wolfgang Wiehle im Bundestag.

Mehr Aktuelles aus München

Top