Rundes Jubiläum: Der Olympiaturm wird 50

Olympiaturm am Abend, Foto: muenchen.de / Michael Hofmann
Foto: muenchen.de / Michael Hofmann

Heute vor 50 Jahren wurde der Olympiaturm eröffnet

(22.2.2018) Ein Münchner Wahrzeichen wird heute stolze 50 Jahre alt - und schmeißt eine große Party! Der Olympiaturm wurde am 22.2.1968 eröffnet und thront seitdem weit sichtbar über der Skyline der Stadt. Wir verraten Euch das Programm der Jubiläumsfeiern heute und am Sonntag.

Noch immer ist er Münchens höchstes Gebäude

Olympiaturm Baustelle, Foto: Stadtarchiv München/RD0516A24
Foto: Stadtarchiv München/RD0516A24

Höher hinauf geht es nicht in München! Exakt 291,28 Meter ragt der Olympiaturm in den Himmel, und längst kann sich niemand mehr die Münchner Skyline ohne ihn vorstellen. Ursprünglich war er als reiner Fernsehturm auf dem damaligen Oberwiesenfeld geplant und wurde erst nach Münchens Zuschlag für die Olympiade 1972 zum Olympiaturm.

Bis heute ist er das höchste Gebäude in München, das zweithöchste in Bayern - nur knapp übertroffen vom Nürnberger Fernmeldeturm - und eine absolute Attraktion. Millionen von Gästen haben im Laufe der Jahre die Hammer-Aussicht über die gesamte Stadt bis in die Alpen genossen. Am Donnerstag jährt sich die Eröffnung des monumentalen Bauwerks zum 50. Mal. Kann es einen besseren Anlass für eine große, bunte Party geben? Natürlich nicht.

Wusstet Ihr schon? 5 Fakten zum Olympiaturm

  • Mit Vollgas nach oben: Die beiden Besucher-Aufzüge brauchen nur knapp 32 Sekunden bis zur Aussichtsplattform auf 185 Metern Höhe.
  • In Spitzenzeiten legen die Aufzugfahrer schon mal 9.000 Höhenmeter pro Stunde zurück. Davon kann Reinhold Messner nur träumen.
  • Seid froh, dass die Aufzüge so gut wie nie ausfallen: Um durchs Treppenhaus zur Aussichtsplattform zu kommen, müsstet Ihr sonst 1.230 Stufen zurücklegen.
  • Direkt unter der Plattform liegt Münchens höchstgelegenes Restaurant, das Restaurant 181. Die Kuppel dreht sich innerhalb von 53 Minuten einmal um die eigene Achse - Ihr habt beim Essen also ganz München im Blick.
  • Neben dem Restaurant befindet sich im Turm seit 2004 auch das Münchner Rockmuseum mit tollen Exponaten. Bei der Eröffnung war reichlich Rock-Prominenz vertreten: Uriah Heep, Drummer Pete York, Leslie Mandoki oder der Isarindianer Willy Michl...

Tower Clubbing und große Jubiläumsparty am 25.2.

Olympiaturm im Ganzen, Foto: Katy Spichal
Foto: Katy Spichal

Am eigentlichen Turm-Geburtstag, dem 22.2., bringt das Tower Clubbing im Drehrestaurant 181 dicke Beats in den Turm. Für diese Party ist eine Anmeldung nötig. Der Olympiaturm ist wegen des Events übrigens am 22.2. tagsüber geschlossen.

Wenn Euch der Termin aber sowieso zu spontan ist, dann kommt am 25.2. zur großen Party "Olympiaturm goes 50". Von 10 bis 17 Uhr könnt Ihr hier feiern und unter anderem für den Auffahrtspreis von 1968 die Aussichtsplattformen in luftiger Höhe besuchen. Ihr zahlt also umgerechnet nur einen Euro. Außerdem gibt es Backstage-Touren und ein Livekonzert im hauseigenen Rockmuseum, außerdem wird der Olympiaturm dem Anlass entsprechend mit Fotos aus der Bauphase in Szene gesetzt.

Mehr Infos zur Geburtstagsparty des Olympiaturms

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top