Der Stachus-Brunnen wird saniert

Stachus mit Brunnen

Ab September spritzt das Wasser am Stachus wieder

(2.3.2018) Die beliebte Brunnenanlage am Stachus wird saniert: Nach fast 45 Betriebsjahren stand eine Grundsanierung an - der erste Bauabschnitt erfolgte bereits im Oktober und November 2017. Am Montag, 5.3., beginnt das Baureferat mit der zweiten Phase der aufwändigen Arbeiten. Voraussichtlich ab September 2018 könnt Ihr das erfrischende Wasserspiel wieder erleben.

Fast 500 Meter Rohrleitungen müssen getauscht werden

Beliebtes Fotomotiv, Sitzgelegenheit und willkommene Erfrischung an heißen Tagen: Der Stachus-Brunnen erfüllt viele Funktionen. Die Brunnenanlage zählt zu den größten in München, hat mittlerweile aber schon fast 45 Betriebsjahre auf dem Buckel und muss daher erneuert werden. Die Rohre und Düsen sind stark verkalkt und durch Korrosion geschädigt. Fast 500 Meter Rohrleitungen und 200 Düsen müssen ausgetauscht werden. Die Kosten für die Sanierung liegen bei etwa 1,5 Millionen Euro.

Diese Arbeiten klingen nicht nur aufwendig, sie sind es auch. Im ersten Bauabschnitt wurden bis Anfang November letzten Jahres im nordöstlichen Bereich des Stachus die Hauptleitungen erneuert. Der zweite Bauabschnitt beginnt am 5.3. - dabei werden Rohrleitungen und Düsen im Brunnenbecken saniert. Voraussichtlich im September sprüht und spritzt es dann wieder wie gewohnt am Stachus und der kuppelartige Wasservorhang verbindet die Fußgängerzone mit der Sonnenstraße.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top