Defekt sorgt für Stromausfall in Maxvorstadt

Blaulicht, Feuerwehr, München, Foto: Münchner Branddirektion
Foto: Münchner Branddirektion

Personen waren zu keiner Zeit gefährdet

(6.5.2018) In einem Umspannwerk in der Seidlstraße ist es am Sonntagnachmittag zu einem technischen Defekt gekommen. Dieser verursachte in der Maxvorstadt einen Stromausfall.
Am Abend fielen dann viele Ampeln in München aus.

Aufgrund eines technischen Defekts in einem Umspannwerk war in Teilen der Maxvorstadt am Sonntagnachmittag der Strom weg, der Sicherheitsservice der Stadtwerke München (SWM) war sofort vor Ort. Aufgrund von Rauchentwicklung wurde die Berufsfeuerwehr als Sicherheitsmaßnahme hinzugerufen.

Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude und entlüftete die Räume. Anschließend nahm das Betriebspersonal der Stadtwerke den Schaden in Augenschein. Es waren zu keiner Zeit Personen gefährdet. Durch den Stromausfall musste die Feuerwehr zu mehreren Feuermeldungen ausrücken, die sich alle als Fehlalarme herausgestellt haben. Zudem mussten einige Personen aus Aufzügen befreit werden. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Am Abend war die Stromversorgung dann vollständig wiederhergestellt.

Am Sonntagabend Probleme mit vielen Ampeln in München

Am Sonntagabend sorgte dann ein Ampelausfall in weiten Teilen der Stadt für Verkehrsbehinderungen. Insbesondere die Stadtteile Neuhausen, Nymphenburg, Ludwigsvorstadt und Maxvorstadt waren betroffen. "Wir können nicht überall regeln", betonte die Polizei beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Daher trotz Sunny-Sunday-Flow Obacht und die Verkehrszeichen an den Kreuzungen beachten." Gegen 21 Uhr twitterte die Polizei dann dass alle Ampelanlagen nun wieder funktionieren.

(muenchen.de/dpa)

Mehr Aktuelles aus München

Top