Solide Halbjahresbilanz im Münchner Tourismus

Der Dianatempel hinter Brunnen im Hofgarten

Wachstum in allen wichtigen Märkten

(30.8.2018) München ist weiterhin bei Touristen beliebt – das geht aus der erfolgreichen Tourismusbilanz für das erste Halbjahr 2018 hervor. Nicht nur bei den Ankünften haben die Zahlen deutlich zugelegt.

3,8 Millionen Besucher und 7,7 Millionen Übernachtungen

Ein Plus von 6,7 Prozent bei den Ankünften und insgesamt 10,8 Prozent mehr Übernachtungen in München – das ist die erfolgreiche Tourismusbilanz von Januar bis Juni 2018. Insgesamt kamen im ersten Halbjahr 3,8 Millionen Gäste in der Landeshauptstadt an und sorgten für 7,7 Millionen Übernachtungen.

Sehr positiv entwickelten sich sowohl der Inlandsmarkt mit 2,2 Millionen Ankünften (+7,1 Prozent) und 4,1 Millionen Übernachtungen (+10,9 Prozent) als auch die Auslandsmärkte mit 1,6 Millionen Ankünften (+6,2 Prozent) und 3,9 Millionen Übernachtungen (+10,7 Prozent). Das Verhältnis der nationalen zu den internationalen Übernachtungen bleibt damit ausgeglichen. Die Aufenthaltsdauer der Besucher hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,2 Prozent auf durchschnittlich 2,03 Nächte erhöht. Bei steigendem Hotelangebot ist die Zimmerauslastung mit 72 Prozent zwischen Januar und Juni nahezu gleichgeblieben, die Bettenauslastung mit 56 Prozent sogar leicht gestiegen.

Der Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Bürgermeister Josef Schmid: „Gerade die Verlängerung der Aufenthaltsdauer zeigt, dass die 2014 gemeinsam mit dem Tourismusinitiative für München e.V. beschlossene Tourismusstrategie greift. München ist im internationalen Wettbewerb bestens positioniert. Es freut mich sehr, dass die Besucherinnen und Besucher die Beiträge auf unserer neuen Website offensichtlich annehmen und die touristischen Angebote aus dem Bereich der Kultur und des Genusses nutzen.“

Reisedestination von internationaler Strahlkraft

Königsplatz in der Dämmerung

Die Übernachtungen der Gäste aus den deutschsprachigen Märkten Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) stiegen um 11 Prozent auf 4,5 Millionen. Das entspricht einem Anteil von 59 Prozent aller Über- nachtungen. Die DACH-Märkte sind aufgrund ihrer hohen Kaufkraft, ihrer Affinität zu Städtereisen und ihrer relativen Krisensicherheit von zentraler Bedeutung für den Tourismus in München.

Die Reisetätigkeit aus den wichtigen internationalen Marktbereichen Europa (Ü: 2.029.553, +9,7 Prozent), Asien (Ü: 785.803, +10,4 Prozent) und Amerika (Ü: 636 420, +13,8 Prozent) nach München hat überall in einem vergleichbar hohen Maß zugenommen. München ist eine Städtereisedestination von internationaler Strahlkraft. Dafür sprechen auch die überdurchschnittlich vielen Besucherinnen und Besucher aus China (Ü: 190.076, +23 Prozent) und Indien (Ü: 68.308, +31 Prozent).

Top Ten der Märkte von Januar bis Juni 2018

1. Deutschland 4.092.968 Übernachtungen
2. USA 454.196 Übernachtungen
3. Großbritannien 249.416 Übernachtungen
4. Italien 239.835 Übernachtungen
5. Schweiz 217.079 Übernachtungen
6. Österreich 213.519 Übernachtungen
7. Russland 191.717 Übernachtungen
8. China 190.076 Übernachtungen
9. Arabische Golfstaaten 179.279 Übernachtungen
10.Südostasien 149.905 Übernachtungen

Mehr Aktuelles aus München

Top