Münchner Feuerwehr befreit eingeklemmtes Kätzchen

Katze aus Auto befreit, Foto: Berufsfeuerwehr München
Foto: Berufsfeuerwehr München

Wie hat sich das süße Tierchen in diese Lage gebracht?

(9.10.2018) Riesenglück für ein kleines Kätzchen: Das Tier hatte sich im Motorraum eines Autos eingeklemmt, die Münchner Feuerwehr musste es befreien. Ist die Katze möglicherweise sogar als blinder Passagier aus einer anderen Stadt gekommen?

Katze ist vermutlich in Passau "zugestiegen"

Katze aus Auto befreit, Foto: Berufsfeuerwehr München
Foto: Berufsfeuerwehr München

Was sind das für mitleiderregende Geräusche, die da unter dem Auto herauskommen? Das dachten sich mehrere Passanten in der Schwabinger Zieblandstraße und machten dann die beiden Eigentümer des abgestellten Wagens darauf aufmerksam, als diese zurückkamen.

Schnell stellten das Pärchen fest, dass es sich wohl um eine Katze handelt. Da sie sie aber nicht finden konnten, riefen sie die Feuerwehr, die das putzige Tierchen tatsächlich hinter einer Verkleidung der Stoßstange entdeckten. Nachdem die Einsatzkräfte die Stoßstange gelockert hatten, konnte der eingeklemmte „Passagier“ selbst herausschlüpfen.

Die acht bis zwölf Wochen alte Katze wurde ins Tierheim gebracht, wo der Arzt feststellte, dass sie sich das linke Hinterbein gebrochen hat. Damit hatte das Kätzchen aber noch Glück im Unglück, denn vermutlich hat sie sich bereits in Passau im Vorderwagen verfangen und ist dann bis München „mitgefahren“. Das Gute ist, dass die Katze wohl wieder ganz gesund wird – und ihre Heimreise dann hoffentlich etwas unproblematischer verläuft…

Mehr Aktuelles aus München

Top