Zehntausende demonstrieren in München gegen Rechts

Demonstration "Jetzt gilt's" in München am 3.10.2018, Foto: picture alliance/Lino Mirgeler/dpa
Foto: picture alliance/Lino Mirgeler/dpa

(3.10.2018) Zehntausende Menschen haben am Mittwoch in München unter dem Motto „Jetzt gilt's! - Gemeinsam gegen die Politik der Angst“ gegen Rechts demonstriert. Die Veranstalter nannten die Zahl von rund 40.000 Teilnehmern, die Polizei sprach von 21.000 Menschen.

Polizei lobt Verlauf der Demonstration

Die Beamten lobten den absolut ruhigen und friedlichen Verlauf von Kundgebung und Demonstration.

Eineinhalb Wochen vor der Landtagswahl in Bayern wollten die Organisatoren nach eigenen Worten eine Botschaft senden, dass weder die Verschärfung des Polizeirechts noch andere Formen eines Rechtsrucks in Bayern hingenommen würden.

Die Polizei hob hervor, dass es sich bei den Teilnehmern der Veranstaltung „zu 99 Prozent um ein sehr angenehmes Publikum“ handelte. „Das ist Demonstrationskultur pur“, sagte ein Sprecher. Auch Familien mit Kindern nahmen an der Demonstration teil.

Aufgerufen zu der Demo hatten das Bündnis gegen das bayerische Polizeiaufgabengesetz (noPAG) sowie die Organisatoren der #ausgehetzt-Demonstration Ende Juli. Damals hatten mehrere Zehntausend Menschen gegen rechte Hetze, Gewalt und Hass demonstriert.

(dpa/muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top