Neueröffnung: Die Weinbar "Das Weinheim"

Neueröffnung des Lokals "Das Weinheim", Foto: muenchen.de / Daniel Vauel
Foto: muenchen.de / Daniel Vauel

(9.11.2018) Der Trend zur gemütlichen Weinbar ist längst in München angekommen. Mit dem "Weinheim" hat in Schwabing ein Lokal aufgemacht, bei dem der Genuss im Vordergrund steht - nicht nur im Glas, sondern auch auf dem Teller.

Monatlich wechselndes Weinangebot im Lokal

Die Betreiber des Lokals "Das Weinheim", Foto: muenchen.de / Daniel Vauel
Foto: muenchen.de / Daniel Vauel

An gemütlichen Orten zum Einkehren herrscht rund um den Kurfürstenplatz sicher kein Mangel. Und doch passt "Das Weinheim" in der Bauerstraße 2 gut in diesen Teil Schwabings: Das neue Lokal hat sich ganz dem Weingenuss verschrieben und versteht sich als Symbiose aus Bar und Weinhandlung. Die Betreiber Andreas Glaubitz und Helmut Stöhr bieten etwa 50 verschiedene Weine zum Mitnehmen an. Doch wer es sich im Lokal gemütlich macht, kann vor Ort aus 25 Tropfen in offenem Ausschank wählen. Und weil nichts über Abwechslung geht, ändert sich das Angebot monatlich - denn insgesamt hat das Duo rund 200 Weine aus Deutschland und Österreich in der Hinterhand. "Kein Wein ist wie der andere. Und in der Weinwelt wird man nie auslernen, es gibt immer Neues zu entdecken", sagen die Chefs, für die mit dem eigenen Lokal ein Traum in Erfüllung ging.

(im Bild von links: Designer Michael Faltenbacher und die Betreiber Andreas Glaubitz und Helmut Stöhr)

Das gibt es im Weinheim zu essen

Neueröffnung des Lokals "Das Weinheim", Foto: muenchen.de / Daniel Vauel
Foto: muenchen.de / Daniel Vauel

Für das leibliche Wohl ist im "Weinheim" natürlich auch gesorgt. Küchenchef Norman Jerratsch legt den Fokus auf leicht bekömmliche Kost. So findet sich auf der Karte etwa Schwammerlstrudel mit Wildkräutersalat, Waldbeerdressing und Kräutercreme. Wer es lieber süß mag, kann das Topfenzimtknödelchen mit Zwetschgenröster probieren. Und wenn es doch mal deftiger sein soll: Es gibt auch ein kleines Käsefondue für eine oder zwei Personen.

Das Innere des neuen Lokals unterstreicht den gemütlichen Charakter des Weintrinkens: Viel Holz und große Lampen, die Designer Michael Faltenbacher entwickelt und in Handarbeit hat erstellen lassen. Wenn das mal nicht die Vorfreude auf lange Wein-Abende im anstehenden Winter weckt...

Mehr Aktuelles aus München

Top