Ein neues Gesicht für die Sendlinger Straße: Das sind die Pläne

Fußgängerzone Sendlinger Straße, Foto: Baureferat München / Visualisierung
Foto: Baureferat München / Visualisierung

Eine grünere und gemütlichere Fußgängerzone

(3.12.2018) Die dauerhafte Umgestaltung der Sendlinger Straße ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer autofreien Altstadt: Mehr Grün und mehr Gemütlichkeit sind dann auf dem rund 300 Meter langen Abschnitt angesagt. Zudem wurde bekannt, warum es keinen Bachlauf geben wird.

Baumaßnahmen beginnen bereits 2019

Fußgängerzone Sendlinger Straße, Foto: Baureferat München / Visualisierung
Foto: Baureferat München / Visualisierung

Neue Bäume, bepflanzte Tröge, gemütliche Sitzgelegenheiten, ein neuer Bodenbelag und ein Trinkbrunnen – die Sendlinger Straße wird im kommenden Jahr optisch ziemlich aufgehübscht, nachdem im November der Beschluss zur Einrichtung einer dauerhaften Fußgängerzone dort gefallen ist.

„Ich freue mich sehr, dass die Fußgängerzone in der Sendlinger Straße bald auch optisch zu einer echten Fußgängerzone wird, mit Bäumen, Pflanztrögen und Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen“, so Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Darum gibt es keinen Bachlauf

Die ursprünglich mal in den Raum gestellte Idee eines Bachlaufs erwies sich allerdings als nicht praktikabel: „Die Fußgängerzone wäre in zwei Teile aufgeteilt worden, die verbleibenden Flächen rechts und links wären durch Freischankflächen etc. weiter verengt. Das ist gerade für Menschen mit Behinderungen bei hohem Besucheraufkommen problematisch“, gab das Sozialreferat zu bedenken. „Es müsste zudem sichergestellt werden, dass die Querung des Baches möglich ist. Die dazu nötigen Brücken und der Bach hätten zu beiden Seiten abgesichert werden müssen, um zu vermeiden, dass zum Beispiel blinde Menschen hineinstolpern.“ Zudem gibt es unter der Sendlinger Straße keinen natürlichen Wasserlauf, eine künstliche Brunnenanlage hätte auch finanziell einen zu hohen Aufwand bedeutet.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an den Vorbereitungen, damit wir wie geplant im zweiten Quartal 2019 beginnen können“, sagt Baureferentin Rosemarie Hingerl. Die Hauptarbeiten in der Sendlinger Straße sollen bereits Ende 2019 abgeschlossen sein.

Mehr Aktuelles aus München

Top