Wann beginnt eigentlich die Blade Night?

Blade Night in Richtung Siegestor, Foto: Green City e.V./Frank Brodmerkel
Foto: Green City e.V./Frank Brodmerkel

Der Starttermin steht endlich fest: Bald geht's los!

(12.4.2019) Endlich wieder Blade Night! Nach zwei Jahren Pause könnt Ihr wieder nach Lust und Laune über Münchens Straßen bladen. Jetzt haben die Veranstalter den Starttermin bekannt gegeben: Am 13.5. werden zum ersten Mal wieder die Inlineskates angeschnallt. Was Euch erwartet.

Freie Bahn für Blader an 18 Montagen

Die Blade Night München passiert eine Brücke, Foto: Green City e.V. / Andreas Schebesta
Foto: Green City e.V. / Andreas Schebesta

Zum 20-jährigen Jubiläum können Blader wieder auf autofreie Straßen durch die Stadt kurven. Und zwar an insgesamt 18 Montagen von 13.5. bis 9.9. - und das auch weiterhin kostenlos.

Los geht's immer an der Theresienhöhe vor dem Verkehrszentrum des Deutschen Museums um 21 Uhr - dann geht's für ca. 80 bis 90 Minuten über abgesperrte Straßen durch ganz München. Außerdem gibt es gesonderte Familientage, die schon früher beginnen.

Damit es auch nicht langweilig wird, erwarten Euch vier verschiedene Routen und eine Familienstrecke.

Das Wichtigste im Überblick

Inline Skater bei der Blade Night, Foto: Frank Brodmerkel
Foto: Frank Brodmerkel
  • Start- / Zielbereich: Theresienhöhe vor dem Verkehrszentrum des Deutschen Museums
  • Anzahl der Veranstaltungen: 18
  • Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr (Familientag 10 Uhr)
  • Start des Laufes: 21 Uhr (Familientag 15 Uhr)
  • Rückkehr der Teilnehmer: ca. 22:30 Uhr (Familientag ca. 16 Uhr)
  • Veranstaltungsende 23 Uhr (Familientag 19 Uhr)
  • Teilnehmer pro Veranstaltung: 5.000 – 10.000
  • Teilnehmer gesamt (seit 1999): ca. 2,0 Mio.
  • Streckenanzahl: 4 + 1 Familienstrecke
  • Fahrtzeit: ca. 1h 20 min
  • Sicherheit: ca. 250 ehrenamtliche Blade Guards, Bayerisches Rotes Kreuz (BRK), Polizei

Zuschuss der Stadt und neuer Sponsor beenden die Zwangspause

Blade Night München bei Nacht, Foto: Green City e.V. / Andreas Schebesta
Foto: Green City e.V. / Andreas Schebesta

Zudem trägt die Veranstaltung den neuen Namen „K2 Blade Night“. Nach dem Abschied des alten Hauptsponsors musste das Sport-Event zwei Jahre aussetzen, im letzten Dezember konnte die Münchner Umweltorganisation Green City e.V. K2 als neuen Sponsor gewinnen. Und auch die Stadt trägt mit einem Zuschuss von 30.000 Euro zur Rückkehr bei.

Beatrix Zurek, Sportreferentin der Landeshauptstadt München, sagt: „Es freut mich persönlich sehr, dass die Blade Night nach zwei Jahren Pause endlich wieder durch die Stadt rollt – auch dank eines großzügigen Zuschusses der Landeshauptstadt München. Die Blade Night bringt regelmäßig Tausende Freizeitsportlerinnen und Freizeitsportler zusammen und passt damit perfekt zu unserer sportbegeisterten Stadt."

 

Mehr Aktuelles aus München

Top