Kulturstrand steht in den Startlöchern

Kulturstrand 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño (2018)
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño (2018)

Karibikfeeling am Vater-Rhein-Brunnen ab Mai

(11.4.2019) Der Kulturstrand steht in den Startlöchern: Vom 10.5. bis 10.8.2019 warten wieder jede Menge Highlights am Vater-Rhein-Brunnen auf Euch. Am beliebten Standort an der Isar wird die Veranstaltung allerdings in diesem Jahr vorerst zum letzten Mal stattfinden – aus gutem Grund.

Das sind die ersten Programmhighlights

Kulturstrand 2018, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Foto: muenchen.de / Mónica Garduño

Karibikfeeling an der Isar, das verspricht der Kulturstrand alle Jahre wieder und das ist in knapp einem Monat erneut angesagt. Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für das kultige Event am Vater-Rhein-Brunnen und Ihr könnt ab Mai wieder durch den Sand laufen, gute Musik hören und kühle Drinks schlürfen.

Und das solltet Ihr nutzen, denn in den nächsten beiden Jahren wird das Event dort nicht stattfinden – also zumindest nicht am Vater-Rhein-Brunnen. 2020 und 2021 wird die Ludwigsbrücke samt Trambahngleisen saniert und dann heißt es „Baustelle“ statt „Strandgefühl“. Frühestens im Oktober wird geklärt, wie es mit dem Kulturstrand in den nächsten Jahren weiter geht.

Aber Ihr braucht jetzt nicht traurig sein, sondern freut Euch lieber schon mal auf die ersten Programmhighlights, die sich die veranstaltenden urbanauten für Euch ausgedacht haben: An den drei Montagen im Mai legt Sugar LaVerne von den „Omas gegen Rechts“ auf, außerdem spielen Byklang auf dem „Play me I'm Yours“-Flügel am Vater-Rhein-Brunnen. Dann gibt es noch Jazz von Hello Gypsy und Mingus in Wonderlandund und immer freitags und samstags rocken DJs die Location. Die Donnerstage sollen Münchner Nachwuchsbands vorbehalten sein und am 16.5. setzt der Lichtkünstler Ulrich Tausend mit den Gästen des Kulturstrands ein Zeichen gegen Rechtsextremismus. Genauere Details zu den Veranstaltungen und weitere Programmhighlights werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

Top