Wann haben die Geschäfte an den Ostertagen geöffnet?

Paar kauft Wein im Supermarkt

Wo Ihr rund um die Feiertage einkaufen könnt

(16.4.2019) Letzte Einkäufe für den Osterbrunch oder das lange Wochenende machen – das könnt Ihr problemlos am Samstag vor Ostern erledigen. Am Karfreitag, Ostersonntag und -montag haben die Läden in München geschlossen. Wir verraten, wo Ihr im Notfall trotzdem noch etwas bekommt…

Manche Supermärkte haben durchgehend geöffnet

In Bayern gelten Karfreitag, 19.4. und Ostermontag, 22.4. als gesetzliche Feiertage - das bedeutet, dass die Geschäfte ganztägig schließen. Auch am Ostersonntag, 21.4. haben die Läden wie üblich geschlossen.

Wenn Ihr Euch nochmal zum Last-Minute-Shopping aufmachen wollt, habt Ihr am Samstag, 20.4. die Möglichkeit dazu. Dann haben die meisten Läden ganz normal bis 20 Uhr geöffnet.

Für letzte Besorgungen habt Ihr auch während der Feiertage in München noch ein paar Optionen: Am Hauptbahnhof hat die Edeka-Filiale im S-Bahn Untergeschoss, Arnulfstraße 2, von Freitag bis Montag täglich von 8 bis 23 Uhr offen. Auch der Rewe „To Go“, Arnulfstraße 1, öffnet während der Ostertage sogar 24 Stunden lang. Ausnahmen bilden zudem Tankstellen und einzelne Kioske.

Mehr Tipps wo Ihr nach Ladenschluss noch einkaufen könnt

Weitere Besonderheiten und Öffnungszeiten rund um Ostern

  • Partys: Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag (18.4. bis 20.4.) zählen zu den sogenannten stillen Tagen, an diesen Tagen herrscht Tanzverbot
  • Müllabfuhr und Wertstoffhöfe: AWM Tonnenleerungen und Öffnungszeiten an Ostern
  • M-Bäder & M-Saunen - Sport, Erholung und Wellness auch an den Osterfeiertagen: Am Karfreitag gelten die für Freitag üblichen Öffnungszeiten. Am Ostermontag gelten die für Montag üblichen Öffnungszeiten. Ausnahme: Das Bad Forstenrieder Park schließt um 22 Uhr. Mehr Infos bei den SWM

Mehr Aktuelles aus München

Top