Verkehrshinweise zum Ferienende in und um München

Verkehr auf der A99 bei München

Der Sonntag heute kann auf den Straßen richtig voll werden

(23.6.2019) In Bayern gehen die Pfingstferien zu Ende, in anderen Bundesländern beginnen schon die Sommerferien: Der ADAC rechnet mit einem der verkehrsreichsten Wochenenden des Jahres und mit Staus auf den Autobahnen rund um München, insbesondere auch noch am heutigen Sonntag. Im Großraum Innsbruck gibt es am Wochenende temporäre Fahrverbote für Urlauber. Wie Ihr am besten durchkommt.

Rückreiseverkehr

Es ist wohl eines der verkehrsreichsten Wochenenden des Jahres. Bis einschließlich zum heutigen Sonntag wird sehr los sein auf sein auf den Straßen, was vor allem am Ferienverkehr liegt: Während in Bayern die Pfingstferien enden und viel Rückreiseverkehr mit sich bringen, haben Berlin und Brandenburg in die Sommerferien gestartet - was wiederum viel Verkehr Richtung Süden bedeutet. Im Großraum Innsbruck kommt es am Wochenende außerdem zu temporären Fahrverboten, dass heißt, dass Urlauber bei Stau nicht mehr auf die Landstraßen ausweichen dürfen, sondern auf der Autobahn bleiben müssen.

Das solltet Ihr zum Ende der Ferien beachten

  • Welche Routen besonders verkehrsreich sind: Im Großraum München ist allgemein hohes Verkehrsaufkommen zu erwarten. Besonders die A 8 in Richtung Salzburg, die A96 in beiden Richtungen, die A 95 / B2 nach Garmisch-Partenkirchen und die A 99 werden voll sein. Außerdem ist auf der Inntalautobahn A93 Richtung Österreich mit großem Andrang zu rechnen.
  • Temporäre Fahrverbote im Großraum Innsbruck: Falls Ihr in Österreich unterwegs seid, solltet Ihr beachten, dass am Wochenende temporäre Fahrverbote im Großraum Innsbruck gelten. Urlaubern ist es nicht mehr erlaubt, bei Staus über die Landstraßen auszuweichen, sie müssen auf den Autobahnen bleiben. Polizeistreifen kontrollieren die Verkehrssperrungen. Diese Regelung gilt weiter an allen Wochenenden bis zum 14. September.
  • Welche Strecken im Ausland stark betroffen sind: Auf Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn, Fernpass- und Gotthard-Route sowie den Fernstraßen an die kroatischen Küsten wird es voll.
  • Welche Zeiten Ihr vermeiden solltet: Viel Verkehr erwartet der ADAC insbesondere am Sonntagnachmittag durch den Rückreiseverkehr von Pfingsturlaubern aus Bayern und Baden-Württemberg.

Hier könnt Ihr Euch über aktuelle Staumeldungen in Deutschland und auf den Alpenstraßen informieren.

Stauprognose für den 19. bis 23.6.

Weiterhin hohes Verkehrsaufkommen am Flughafen

Der Airport erwartet während der Ferienwochen bei 20.000 Flügen rund 2,4 Millionen Reisende - auch am letzten Ferienwochenende dürfte also viel los sein. Aufgrund des Verkehrs auf den Anfahrtswegen und möglichen Wartezeiten an den Sicherheits- und Passkontrollen empfiehlt der Flughafen den Flugreisenden, weiterhin etwas mehr Zeit als sonst einzuplanen.

Wichtig zu wissen ist für alle Urlaubs- und Geschäftsreisenden, die mit dem Pkw anreisen, auch, dass aufgrund von Bau- und Renovierungsarbeiten in den Parkhäusern und auf den Parkplätzen vorübergehend weniger Stellplätze zur Verfügung sehen. Daher rät der Flughafen, frühzeitig einen Parkplatz online unter www.munich-airport.de/parken zu reservieren und für die Parkplatzsuche mehr Zeit einzukalkulieren. Nützliche Tipps zum Reisen für Fluggäste gibt es auch auf der Internetseite des Münchner Airports unter www.munich-airport.de/entspannt-reisen

Das könnte Euch auch interessieren

Top