Verkehrshinweise für die Sommerferien in und um München

Verkehr auf der A99 bei München

Was Autofahrer in den Ferien beachten sollten

(26.8.2019) In Bayern laufen die Sommerferien und daher ist auf den Straßen viel los. Vor allem an den Wochenenden ist immer mit viel Verkehr zu rechnen. Worauf Ihr achten müsst.

Auf welchen Straßen es in den Ferien voll wird

  • Welche Routen sind rund um München verkehrsreich? Im Großraum München ist allgemein hohes Verkehrsaufkommen zu erwarten. Besonders die A 8 in Richtung Salzburg, die A 96 München - Lindau, die A 95 / B2 nach Garmisch-Partenkirchen und die A 99 werden voll sein.
  • Wie sieht es im Stadtgebiet München aus? Auf dem Mittleren Ring ist stellenweise ebenfalls mit großer Staugefahr zu rechnen.
  • Wo sorgen Baustellen für zusätzliche Belastung? Aktuell wird auf vielen Autobahnen rund um München an verschiedenen Stellen gebaut. Teils handelt es sich nur um kleinere Baustellen mit Tempobegrenzung auf 80, wie etwa auf der A8 Richtung Salzburg. Informiert Euch am besten vor der Abreise beim ADAC über die aktuelle Baustellenlage.
  • Welche staureichen Strecken warten im Ausland? Wer über die Inntal-Autobahn A93 Richtung Tirol fahren will, muss sich immer auf Staus einstellen. Doch auch davor ist die Staugefahr hoch, und zwar nicht nur dort, sondern in allen Regionen des benachbarten Auslands. Zu den Problemstrecken zählen unter anderem Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken- und Gotthard-Route. Auch auf den Fernstraßen zu den italienischen, französischen und kroatischen Küsten wird ein hohes Aufkommen erwartet.
  • Lohnt es sich im Staufall, auf die Landstraße auszuweichen? Die Autobahn zu verlassen, bringt nach Angaben des ADAC selten einen Vorteil. Ausweichstrecken sind ebenfalls schnell verstopft. Erst bei einer Vollsperrung oder bei Staus von mehr als zehn Kilometern Länge ist es sinnvoll, auf Landstraßen auszuweichen.

Hier könnt Ihr Euch über aktuelle Staumeldungen in Deutschland und auf den Alpenstraßen informieren.

Bis zu 7 Millionen Fluggäste: Der Flughafen in den Sommerferien

Der Airport erwartet während der Ferienwochen über 53.000 Flüge mit bis zu 7 Millionen Reisenden. Aufgrund des Verkehrs auf den Anfahrtswegen und möglichen Wartezeiten an den Sicherheits- und Passkontrollen empfiehlt der Flughafen den Flugreisenden, etwas mehr Zeit als sonst einzuplanen und bereits von zu Hause aus einzuchecken.

Wichtig für alle Urlaubs- und Geschäftsreisenden, die mit dem Pkw anreisen: Aufgrund von Bau- und Renovierungsarbeiten stehen in den Parkhäusern und auf den Parkplätzen vorübergehend weniger Stellplätze zur Verfügung. Daher rät der Flughafen, frühzeitig einen Parkplatz online unter www.munich-airport.de/parken zu reservieren und für die Parkplatzsuche mehr Zeit einzukalkulieren. Nützliche Tipps zum Reisen für Fluggäste gibt es auch auf der Internetseite des Münchner Airports unter www.munich-airport.de/entspannt-reisen

(muenchen.de / dpa)

Das könnte Euch auch interessieren

Top