Isartor: Mann stürzt ins Gleis - Frauen stoppen S-Bahn

Mann liegt im Gleisbett am Isartor, Foto: Bundespolizeiinspektion München
Foto: Bundespolizeiinspektion München Aufnahme einer Überwachungskamera des Vorfalls

S-Bahn kommt rechtzeitig zum Stehen

(28.9.2019) Ein Schweizer ist am Isartor in die Gleise der S-Bahn gestürzt: Zwei Frauen reagierten blitzschnell und schafften es gerade noch, den Fahrer des ankommenden Zugs zu warnen.

Schweizer wird ins Krankenhaus gebracht

Der 23-Jährige war am Samstag angetrunken auf dem Weg vom Bahnsteig zur Rolltreppe plötzlich „im 90-Grad-Winkel abgebogen“ und in Richtung Gleise gegangen, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. Der Mann aus der Schweiz stürzte ins Gleisbett und war nicht mehr ansprechbar.

Zwei Frauen sahen ihn auf den Schienen liegen und warnten mit ausgebreiteten Armen den Lokführer einer einfahrenden S-Bahn. Der Zug kam rund 30 Meter vor dem Mann zum Stehen. Rettungskräfte brachten ihn verletzt in ein Krankenhaus.

(dpa/muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top