TimeRide: Geht auf einen VR-Trip in die Vergangenheit

TimeRide "Erstes Oktoberfest", Foto: TimeRide
Foto: TimeRide Visualisierung: Mit Virtual Reality auf das erste Oktoberfest im Jahr 1810

Wart Ihr schon mal auf dem ersten Oktoberfest?

(10.9.2019) Ihr wollt unbedingt mal auf die erste Wiesn im Jahr 1810 gehen? Oder Euch auf Schloss Neuschwanstein mit König Ludwig II. treffen? Dann müsst Ihr einfach nur bei der neuen Attraktion TimeRide vorbeischauen, die am 14.9. im Tal ihre Pforten öffnet.

In der Virtual Reality auf großer Reise

TimeRide "Bamberger Dom", Foto: TimeRide
Foto: TimeRide

Eine Reise in die Vergangenheit – das klingt immer so romantisch, in der Regel besteht sie aber darin, Geschichtsbücher zu wälzen oder alte Gebäude abzulaufen. Bei der neuen Attraktion TimeRide im Tal 21 ist das aber etwas anders, denn der Trip in längst vergangene Tage wird hier mit modernster Technik kombiniert.

Ihr setzt einfach Eure Virtual-Reality-Brille auf und dann beginnt die wilde Reise mit dem fiktiven Erzähler Georg Aloisius Linnebach. In Eurem Pfauenwagen landet Ihr unter anderem am römischen Limes, beim Bau des Bambergers Doms und natürlich auf dem ersten Oktoberfest, das bekanntlich die Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese am 12.10.1810 war. Zum Abschluss trefft Ihr Euch dann noch auf einen kleinen Plausch mit Ludwig II. höchstpersönlich, der standesgemäß natürlich nur auf Schloss Neuschwanstein stattfinden kann.

Für den TimeRide haben die Entwickler insgesamt über 21.500 virtuelle Gebäude, 2,5 Millionen Bäume und mehr als 80.000 Menschen entstehen lassen, die Euch die aufregende Vergangenheit mit einer Vielzahl von Details nacherleben lassen. Vor der „Höhenkrankheit“ müsst Ihr übrigens keine Angst haben, denn das VR-Erlebnis wird mit haptischen Elementen wie Fahrtwind und Vibrationen angereichert.

Münchens schönste Ecken
Die Top 20 Sehenswürdigkeiten unserer Stadt auf einen Blick - kennt Ihr schon alle?
Hier entlang

Mehr Aktuelles aus München

Top