Holz-Installation am Königsplatz sucht neues Zuhause

Sitzstufen des Projekts Glyptotheke vor der Glyptothek am Königsplatz, Foto: muenchen.de / Michael Hofmann
Foto: muenchen.de / Michael Hofmann

Die "Glyptotheke" ersetzt die gesperrten Stufen der Glyptothek

Einen echten Hingucker gibt es seit knapp einem Jahr am Königsplatz zu entdecken: Die "Glyptotheke". Die Sitzstufen aus Holz dienen als Ersatz für die derzeit noch gesperrten Stufen vor der Glyptothek. Bald suchen sie aber ein neues Zuhause.

Glyptothek-Stufen noch bis Ende 2020 hinter einem Bauzaun

Sitzstufen des Projekts Glyptotheke vor der Glyptothek am Königsplatz, Foto: muenchen.de / Michael Hofmann
Foto: muenchen.de / Michael Hofmann

Auf den Steinstufen vor der Glyptothek in der Sonne sitzen und das Leben genießen - das gehört an schönen Tagen definitiv zum Münchner Lebensgefühl dazu. Seit Ende letzten Jahres war der Freizeitwert am Königsplatz aber gesunken, denn im Zuge der Sanierung des weltberühmten Museums verschwand auch der Steinsockel mit den Stufen hinter einem Bauzaun.

Da die Arbeiten an der Glyptothek bis Ende 2020 andauern sollen, musste Ersatz her. Die beiden TU-Studenten Nick Förster und Maria Schlüter entwickelten die Idee der "Glyptotheke" - eine Replik der beliebten Steinstufen aus Holz direkt vor dem Bauzaun auf dem Königsplatz. Nach langen Vorarbeiten genehmigte die Stadt das Projekt im August 2019 und die "Glyptotheke" konnte als Sitzmöglichkeit aufgestellt und später um ein identisches Gegenstück auf der gegenüber liegenden Grünfläche des Königsplatzes erweitert werden. 

Vorschläge für neue Location gesucht

Im kommenden Januar enden die Sanierungsarbeiten an der Glyptothek und die Stufeninstallation „Glyptotheke“ steht für einen neuen Ort zur Verfügung. Doch welcher könnte das sein? In einem „Call for Nachnutzungsideen“ suchen die Macher der Holz-Installation nun nach Vorschlägen, wohin diese umziehen könnte.

Wenn Ihr also eine tolle Idee für eine neue Location oder selbst einen Platz habt, der in Frage kommt, wendet Euch gerne bis zum 20.11.2020 direkt an: glyptotheke@gmail.com oder per Facebook oder Instagram.

Wir sind schon jetzt auf die Ideen gespannt!

 

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top