Streik bei der Lufthansa: 180.000 Passagiere betroffen

Der Flughafen München in der Abenddämmerung, Foto: Flughafen München GmbH
Foto: Flughafen München GmbH

Lufthansa streicht insgesamt 1.300 Verbindungen

(7.11.2019) Die Gewerkschaft UFO hat die Flugbegleiter bei der Lufthansa zu einem 48-stündigen Streik aufgerufen: Die Lufthansa streicht 1.300 Verbindungen am heutigen Donnerstag und am Freitag, rund 180.000 Passagiere sind wohl betroffen.

Gerichtsbeschluss: Streik kann stattfinden

Wie die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO mitteilt, beginnt der Streik am 7.11. um 0 Uhr und dauert bis zum 8.11. um 24 Uhr - also insgesamt 48 Stunden lang. Betroffen sind alle Lufthansa-Flüge, die in dieser Zeit in und aus Deutschland starten. Insgesamt werden an beiden Tagen 1.300 Flüge der Lufthansa gestrichen, davon 700 am Donnerstag und 600 am Freitag. Insgesamt bedeutet das wohl große Einschränkungen für bis zu 180.000 Passagiere.

Auch der Münchner Flughafen ist als zweitgrößtes deutsches Drehkreuz der Lufthansa somit betroffen, wie viele Flüge dort aber konkret ausfallen, ist weiterhin unklar. Fluggäste sollte sich aber vor Reiseantritt auf jeden Fall über den Status ihres Fluges informieren.

Infos zu Ankünften und Abflügen am Münchner Flughafen

Mehr Aktuelles aus München

Top