Tausende bei der 10. Neuhauser Musiknacht

Die BusStop Rokkers auf dem Rotkreuzplatz bei der Neuhauser Musiknacht, Foto: Christian Vogel
Foto: Christian Vogel Die BusStop Rokkers auf dem Rotkreuzplatz bei der Neuhauser Musiknacht

7.500 Musikfans unterwegs zu den Liveauftritten

(27.10.2019) Schon zum 10. Mal hieß es gestern: Neuhauser Musiknacht. Das Wetter war perfekt, um durchs Viertel zu streifen und in Neuhausen-Nymphenburg Livemusik zu entdecken. Laut Veranstalter kamen rund 7.500 Besucher zum Jubiläum.

62 Bands an 56 Auftrittsorten

Nina Michelle bei der Neuhauser Musiknacht, Foto: Christian Vogel
Foto: Christian Vogel Nina Michelle bei der Neuhauser Musiknacht

Ein runder Geburstag für die Neuhauser Musiknacht. Und der traumhafte Samstag blieb auch abends mild - beste Voraussetzung, um durchs Viertel zu ziehen und sich von dem großen Angebot inspirieren zu lassen. Qual der Wahl! 62 Bands in 56 teilnehmenden Spielstätten waren zu erleben. Die rund 260 Musiker, vorwiegend aus München, boten dabei eine beeindruckende Vielfalt von Musikstilen, ob Jazz oder Rock, Swing oder Pop, Blues, Klezmer, Weltmusik, Heavy Metal...

Eröffnet wurde das Musikfestival um 18 Uhr auf dem Rotkreuzplatz mit Open-Air-Konzerten von den BusStop Rokkers mit Rock’n’Roll und der Latino-Bluesrock-Band Las Nueces. Und anschließend hieß es, sich seine eigene musikalische Route auswählen zu all den Live-Auftritten im Viertel.

Zusammenwirken von Wirten, Musikern und Publikum

Rund 7.500 Musikbegeisterte waren dieses Jahr laut dem Veranstalter "Bang Bang! Concerts" unterwegs. Und so konnten die Verantwortlichen der Neuhauser Musiknacht auch für 2019 wieder eine positive Bilanz ziehen: "Wir freuen uns jedes Jahr darüber, dass die Veranstaltung so großen Anklang findet. Das Zusammenwirken von Wirten, Musikern und Publikum in diesem Viertel ist wirklich großartig!", so Ingeborg Staudenmeyer vom Verein für Stadtteilkultur Neuhausen-Nymphenburg e.V.

Mehr Aktuelles aus München

Top