Staugefahr am Wochenende rund um München

Autobahn München bei Fröttmaning, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Herbstreiseverkehr auf den Autobahnen um München

(11.10.2019) Auf den Autobahnen rund um München wird am Wochenende viel los sein. In 14 Bundesländern starten die Herbstferien oder gehen in die zweite Woche. Welche Routen besonders betroffen sind.

Ferienverkehr und viele Autobahn-Baustellen

Bayerns Schüler müssen noch drei Wochen auf die Herbstferien warten, aber in den meisten anderen Bundesländern starten sie jetzt oder gehen in die zweite Woche. Daher ist am kWochenende vom 11. bis 13.10. mit großem Verkehr auf den Routen Richtung Süden zu rechnen - und damit im Großraum München.

Für zusätzliche Verzögerungen sorgen laut ADAC die zahlreichen Herbstbaustellen auf Deutschlands Autobahnen - viele davon ebenfalls in der Region rund um München.

Diese Routen sind besonders betroffen

  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9 München - Nürnberg - Berlin
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A99 Autobahnring um München

Auch im benachbarten Ausland ist mit großem Herbstreiseverkehr zu rechnen. Auf der Arlberg-, Tauern-, Fernpass-, Brenner- und Gotthard-Route wird viel los sein, ebenso auf wichtigen Bundesstraßen in den österreichischen Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten und Steiermark.

Wichtig: Plant auch an den Grenzübergängen Suben (A3), Walserberg (A8) und Kiefersfelden (A93) mehr Zeit ein - bis zu 30 Minuten kann die Einreise dauern.

Die Stauprognose des ADAC für das kommende Wochenende

Mehr Aktuelles aus München

Top