Können E-Scooter in München während des Winters genutzt werden?

E-Scooter auf öffentlichen Straßen, Foto: Herbert Neubauer / APA
Foto: Herbert Neubauer / APA

Verleiher stellen Konzept für die kalte Jahreszeit vor

(17.11.2019) E-Scooter scheinen für die warme Jahreszeit geradezu prädestiniert. Doch die in München tätigen Verleiher wollen ihre Gefährte auch im Winter auf den Straßen lassen. Es soll aber Ausnahmen geben.

Reduzierte Anzahl - bei Gefahr Sperrung

E-Scooter von Jump, Foto: JUMP
Foto: JUMP E-Scooter von Jump

Im Winter werden E-Scooter in München seltener - er wird sie aber nicht ganz aus den Straßen vertreiben. Die Verleiher wollen ihr Geschäft in der kalten Jahreszeit fortsetzen, wenn auch meist mit einer reduzierten Anzahl an Fahrzeugen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei mehreren in Bayern tätigen Verleihern ergab. Nur wenn die Straßenbedingungen zu gefährlich werden, sollen die Tretroller vorübergehend ganz gesperrt oder zeitweise eingesammelt werden.

„Grundsätzlich sehen wir auch einen Bedarf an kalten Tagen“, sagte Oliver Klug von Uber. Der Fahrdienstleister bietet unter dem Namen Jump Elektrotretroller in München an. Das soll sich auch im Winter nicht ändern, das Angebot aber angepasst werden. Sowohl der Bereich, in dem die Roller ausgeliehen und zurückgegeben werden können, als auch die Zahl der Fahrzeuge wird reduziert.

Alle Anbieter und Infos zum Ausleihen von E-Scootern findet Ihr hier

Eigenen E-Scooter kaufen?
In diesen Läden bekommt Ihr Elektroroller und E-Scooter
Hier entlang

Batterien sollen bis -20 Grad einsatzfähig sein

E-Scooter von circ in München, Foto: muenchen.de
Foto: muenchen.de

Wird das Wetter problematisch, können die Verleiher schnell reagieren, da der Ausleihprozess über eine App funktioniert. „Bei riskanten Wetterlagen schalten wir die Roller inaktiv, so dass sie nicht ausgeliehen werden können“, sagte Bodo von Braunmühl von Tier. „Das geht mit einem Knopfdruck.“

Die Entscheidung darüber, ob gefahren werden kann, wird für die einzelnen Städte aktuell und individuell getroffen. Die Batterie ist dagegen kein Problem, wie unisono zu hören ist. Die Roller könnten bis Minus 20 Grad betrieben werden, sagte etwa Stefan Keuchel von Circ. Auch dieser Anbieter wird die Fahrzeuge austauschen.

(dpa/muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top