Stadtrat beschließt viele Maßnahmen für den Münchner Radverkehr

So soll die Frauenstraße laut ADFC-Studie nach dem Umbau aussehen, Foto: Illustration: Andreas Gregor
Foto: Illustration: Andreas Gregor Illustration: So könnte der Radlring um die Altstadt aussehen

Altstadt-Radlring und neue Radwege: Konkrete Maßnahmen beschlossen

(19.12.2019) Im Sommer 2020 beginnen die ersten Arbeiten für den Bau des Radlrings um die Altstadt. Der Stadtrat beschloss gestern aber noch weitere Maßnahmen zur Stärkung des Radverkehrs in München, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen - um die Forderungen des "Bündnis Radentscheid" bis 2025 zu erfüllen.

Breite Radwege statt Parkplätze in der Blumenstraße

Bereits im Juli hatte sich der Münchner Stadtrat mehrheitlich dafür ausgesprochen, die Forderungen der beiden erfolgreichen Bürgerbegehren "Altstadt-Radlring" und "Radentscheid" zu übernehmen. In seiner gestrigen Vollversammlung beschloss das Gremium nun das erste konkrete Maßnahmenbündel für neue oder breitere Radwege.

Für den Radlring um die Altstadt beginnen demnach im Sommer 2020 die ersten Arbeiten in der Blumenstraße. Dort entstehen zwischen Sendlinger-Tor-Platz und Papa-Schmid-Straße beidseitig Radwege mit 2,80 Meter Breite und je einem 50 Zentimeter breiten Sicherheits-Trennstreifen. Außerdem wird der schmale Gehweg auf der Südseite der Blumenstraße verbreitert. Um den dafür erforderlichen Platz zu schaffen, verbleibt stadteinwärts nur noch eine Autofahrspur - außerdem entfallen 17 Parkplätze. Auf diesen ersten Teilabschnitt des Radlrings sollen noch weitere folgen.

Ihr habt noch kein Fahrrad?
Hier findet Ihr alle Fahrradläden in München und Umgebung
Hier entlang

Wo ebenfalls neue Radwege entstehen sollen

Auch außerhalb der Altstadt soll die Rad-Infrastruktur gestärkt und somit die Verkehrswende vorangetrieben werden. Der Stadtrat hat zugestimmt, dass in den folgenden Straßen beidseitig neue oder breitere Radwege geplant werden:

  • Schwanthalerstraße zwischen Sonnen- und Paul-Heyse-Straße
  • Brienner Straße zwischen Richard-Wagner-Straße und Karolinenplatz
  • Elisenstraße
  • Pfeuferstraße zwischen Lindwurmstraße und Herzog-Ernst-Platz
  • Ridlerstraße
  • Domagkstraße
  • Sankt-Magnus-Straße zwischen Grünwalder und Naupliastraße
  • Boschetsrieder Straße zwischen Aidenbach- und Plinganserstraße
  • auf der Reichenbachbrücke
  • Lindwurmstraße

Im Jahr 2020 soll der Stadtrat über die fertigen Pläne für diese Straßen entscheiden. Außerdem sollen ab nächstem Jahr quartalsweise weitere Maßnahmenbündel für den Radverkehr folgen, über die abgestimmt wird.

Mehr Infos zu den Stadtratsbeschlüssen für den Radverkehr

Mehr Aktuelles aus München

Top