Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona

So sieht das Oktoberfestplakat 2020 aus

Wiesnplakat 2020: Platz 1, Ulrich PETER, Foto: Referat für Arbeit und Wirtschaft
Foto: Referat für Arbeit und Wirtschaft Das Gewinnerplakat des Jahres 2020: 1. Platz

Wiesnplakat vorgestellt - das ist der Gewinner

(31.1.2020) Jedes Jahr wird es mit Spannung erwartet - jetzt ist es raus: Das Oktoberfestplakat 2020 zeigt eine Brezn und viele weitere Wiesn-Elemente. Ein Allgäuer hat den Oktoberfestplakat-Wettbewerb mit seinem altrosa-farbenen Motiv gewonnen.

Eine Brezn auf Dunkelrosa und mehr Wiesn-Klassiker

Clemens Baumgärtner stellt das Siegerplakat 2020 vor, Foto: muenchen.de/Gunnar Jans
Foto: muenchen.de/Gunnar Jans

Das Plakat, in dessen Zentrum eine detailliert gezeichnete Breze prangt, vereint acht weitere Wiesn-Symbole - vom Riesenrad über ein Kinderkarussell und einen Herzerlanhänger bis zu zwei obligatorischen Maßkrügen. Im Untergrund in dunkelrosa scheinen zudem die Rauten der bayerischen Fahne durch. Hier geht's zum ausführlichen Bericht auf oktoberfest.de.

Bei der offiziellen Vorstellung des Plakats lobte Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft, vor allem das filigrane Handwerk: "Das Plakat spiegelt all das wider, was man auf der Wiesn so sieht und erlebt. Vom Karussell über die Rose, das Essen und Trinken bis zum Gspusi. Einfach eine runde Geschichte, die richtig Lust aufs Oktoberfest macht."

Die Plakate in voller Größe und mehr zu den Gewinnern

Die Motive in voller Pracht, alle weiteren Infos zum Künstler, dem Plakatwettbewerb und den drei Gewinnern findet Ihr auf dieser Seite

Gewinner ist ein Grafiker aus Kaufbeuren

Gestaltet wurde das Plakat von Ulrich PETER aus Kaufbeuren. Der freie Grafiker setzte sich gegen 206 andere Entwürfe beim offiziellen Oktoberfest-Plakatwettbewerb durch, der erneut online auf muenchen.de stattfand. In einer Vorauswahl hatten User beim Publikumsvoting 30 Plakate ermittelt, aus denen eine Jury den Sieger wählte. Auch hier sei Baumgärtner zufolge Peter als Votingsieger hervorgegangen.

Die zweit- und drittplatzierten Entwürfe stammen beide aus München. Der zweite Platz von Sebastian Neumann zeigt ein Münchner Kindl im Autoscooter, Steckerlfische, Luftballons und viele weitere Elemente auf grauem Grund, die "für Steinkrüge wirklich ideal gewesen wären". Den dritten Platz holte sich Pascal Wilfling mit einem modernen, dunkelblauen Entwurf samt rotem Herzen und Bavaria.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top