Bahn investiert in Infrastruktur - so profitiert München

Das Gleisfeld des Hauptbahnhofs München, Foto: Uwe Miethe / Deutsche Bahn AG
Foto: Uwe Miethe / Deutsche Bahn AG

Vorteile für München durch Bahn-Investitionen

(8.2.2020) Die Deutsche Bahn investiert in Infrastruktur: Für moderne Schienen, Technik, Bahnhöfe und Energieanlagen stehen 2020 bundesweit 12,2 Milliarden Euro zur Verfügung – davon sind rund 1,7 Milliarden Euro für Bayern vorgesehen. Diese Vorteile haben Menschen in München und Umgebung durch die geplanten Maßnahmen.

Verkürzte Fahrtzeiten, Sanierung der Stammstrecke, Gleiserneuerung

1. Verkürzte Fahrtzeiten durch Neu- und Ausbaumaßnahmen auf Münchner Bahnstrecken:

Schnellere Verbindung zwischen München – Lindau – Zürich: In weniger als vier Stunden nach Zürich und unter zwei Stunden nach Lindau – das verspricht die Elektrifizierung beim Bauendspurt der Allgäubahn von München nach Lindau. Noch schneller mit dem Zug in die Hauptstadt: Mit dem viergleisigen Ausbau der Strecke Bamberg - Erfurt wird die beliebte Verbindung zwischen München und Berlin noch ein weiteres Stück schneller.

2. Sanierung der Stammstrecke München und der unterirdischen Tunnelstationen:

Neben Instandhaltungsarbeiten an Wochenenden werden die Verkehrsstationen der fast 50 Jahre alten Stammstrecke fit für die Zukunft gemacht. Auch das Stellwerk am Münchner Ostbahnhof und die Erweiterung der
Abstellanlage der S-Bahn im Münchner Osten stehen im Fokus von Planung und Bau.

3. Erneuerung der Gleise rund um Starnberg:

Rund um Starnberger sollen mit dem großflächigen Austausch von Schienen während zahlreicher Gleissanierungen die Strecken aus Stahl robust und instandgehalten werden.

Mehr Aktuelles aus München

Top