Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Staatliche und städtische Museen wegen Corona weiter geschlossen

Fassade der Villa Stuck, Foto: Jens Weber
Foto: Jens Weber

Coronavirus: Bayern lockert Ausgangsbeschränkung minimal

(16.4.2020) Zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie in Bayern wurden die bisher geltenden Ausgangsbeschränkungen bis einschließlich 3. Mai verlängert.

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus lockert auch das besonders stark betroffene Bayern etwas die Zügel: Die Ausgangsbeschränkungen werden bis zum 3. Mai verlängert, doch ab Montag ist im Freien auch der Kontakt zu einer Person außerhalb des eigenen Hausstands erlaubt. Für weitere Lockerungen in der Corona-Krise stellte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) einen Zeitplan vor.

Villa Stuck, Pinakothek, Lenbachhaus: Diese Einrichtungen sind betroffen

(16.4.2020) Die Schließungen wegen der Ausbereitung des Coronavirus machen auch vor den Museen in München nicht Halt. Eine Übersicht, welche Museen geschlossen sind.

Mit den Schließungen leisten die Museen ihren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Verbreitung - sie bleiben vorerst bis auf Weiteres geschlossen. Zu den Einrichtungen, die den Publikumsverkehr einstellen, gehören neben den staatlichen Museen wie den Pinakotheken zum Beispiel auch die Bayerische Staatsbibliothek in München und die Bibliotheken der Hochschulen. Das gab Bayerns Kunstminister Bernd Sibler bekannt.

„Mir ist bewusst, dass unsere Einrichtungen eine große Bedeutung für das kulturelle und wissenschaftliche Leben haben. Mit dieser Maßnahme will ich unsere Besucherinnen und Besucher sowie unsere Hochschulfamilie schützen“, so Sibler.

Betroffene Museen in München: Hier findet Ihr die Übersicht

  • Ägyptisches Museum
  • Alte Pinakothek
  • Bayerisches Nationalmuseum
  • Deutsches Museum
  • Haus der Kunst
  • Jüdisches Museum
  • Kunstarkaden
  • Kunstverein München
  • Lenbachhaus
  • Lothringer13 Halle
  • MaximiliansForum
  • Münchner Stadtmuseum
  • Museum Brandhorst
  • Museum Mensch und Natur
  • NS-Dokumentationszentrum
  • Pinakothek der Moderne
  • Rathausgalerie
  • Sammlung Schack
  • Valentin Karlstadt Musäum
  • Museum Fünf Kontinente: Bereits gebuchte Führungen oder Workshops werden storniert und die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Betroffene Besucher wenden sich bitte per E-Mail an ihre Kontaktperson.
  • Artothek: Derzeit können keine Kunstwerke entliehen oder zurückgegeben werden. Eine Verlängerung aller Ausleihen erfolgt automatisch bis vier Wochen nach der Wiedereröffnung.
  • Villa Stuck: Die geplante Ausstellung "Die demokratische Schnecke. Ein großes Märchen" wird derzeit überarbeitet, um sie online für das Publikum zugänglich zu machen.

Corona: Abgesagte Veranstaltungen in München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus eingeschränkt. Veranstaltungseinrichtungen öffnen nur schrittweise wieder. Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31.8.2020 untersagt. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Veranstalter oder Ticketanbieter über konkrete Absagen oder Verschiebungen und die Kartenrückgabe.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top