Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona

Coronavirus: Alle KVR Dienststellen in München geschlossen

Online-Terminvergabe des Bürgerbüros, Foto: Michael Nagy, LHM
Foto: Michael Nagy, LHM Termine in Bürgerbüros gibt es nur noch für Notfälle

Corona: Nur noch Notfall-Termine im Kreisverwaltungsreferat

(17.3.2020) Wegen der Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) den Katastrophenfall im Freistaat ausgerufen. Im Zuge dessen werden ab Dienstag, 17. März, in allen Bereichen des Kreisverwaltungsreferats mit Publikumsverkehr nur noch Termine für nachgewiesene Notfälle angeboten. Soweit möglich, werden Dienstleistungen schriftlich abgewickelt. Was Ihr wissen müsst...

Vorsichtsmaßnahme: Bürgerbüros bearbeiten Anliegen per Post

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und im Zuge des vom Freistaat ausgerufenen Katastrophenfalls für Bayern reduziert das Kreisverwaltungsreferat der Landeshauptstadt den Parteiverkehr auf das Notwendigste.

Ab Dienstag werden, einer Mitteilung des KVR zufolge, in allen Bereichen des Kreisverwaltungsreferats mit Publikumsverkehr nur noch Termine für nachgewiesene Notfälle angeboten. Soweit möglich, werden Dienstleistungen schriftlich abgewickelt. Manche Dienstleistungen können bis auf weiteres deswegen nur sehr eingeschränkt angeboten werden.

Ummeldung, Reisepass, Hochzeit: Das müsst Ihr beachten

Die Dienstleistungen laut KVR im Detail:

  • In den Bürgerbüros sind An-, Um- und Abmeldung ab 17.3. schriftlich möglich. Die Antragsformulare und Informationen über erforderliche Unterlagen gibt es auf www.buergerbuero-muenchen.de.
  • Beim Beantragen von Reisepässen und Personalausweisen müsst Ihr auch weiterhin persönlich vorsprechen. Dieser Vorgang wird deswegen auf nachweisliche Notfälle beschränkt, etwa bei dringenden Reisen.
  • Die Ausländerbehörde wird alle ausländischen Bürger, deren Aufenthaltstitel in den kommenden Wochen abläuft, direkt anschreiben. Nach Prüfung der Akte bekommen sie eine Bescheinigung über die befristete Verlängerung des Aufenthalts. Bereits bestellte elektronische Aufenthaltsgenehmigungen werden per Post verschickt.
  • Schon vereinbarte Termine für Hochzeiten werden, wenn gewünscht, noch durchgeführt. Das Standesamt appelliert an die Paare, zur standesamtlichen Trauung nur den engsten Familienkreis (maximal 10 Personen) mitzubringen.

Weitere laufend aktualisierte und lageangepasste Informationen gibt es auf www.kvr-muenchen.de und den Seiten der einzelnen Dienststellen. Für dringende Fragen und Anliegen stehen die Fachabteilungen des Kreisverwaltungsreferats unter den im Internet genannten Mailadressen und Telefonnummern zur Verfügung. Die Servicetelefone der Dienststellen werden verstärkt.

Corona: Abgesagte Veranstaltungen in München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus aktuell stark eingeschränkt. Bis voraussichtlich 19.4.2020 sind Veranstaltungen in München untersagt. Von dieser Entscheidung und den internationalen Folgen der Corona-Krise können auch Events zu späteren Terminen betroffen sein und vorzeitig abgesagt werden. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Veranstalter oder Ticketanbieter über konkrete Absagen oder Verschiebungen und die Kartenrückgabe.

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top