Corona-Krise: Stadt richtet Spendenkonto "Corona-Hilfe" ein

Frauenkirche und das Neue Rathaus, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Konto als Nothilfe für soziale Organisationen und Projekte in München

(27.03.2020) Viele Organisationen und Projekte engagieren sich in der Corona-Krise für Menschen, die Hilfe brauchen. Mit dem Spendenkonto "Corona-Hilfe“ sollen die Projekte schnelle finanzielle Hilfe erhalten – und den "Alltagshelden" eine kleine Freude gemacht werden.

OB Reiter: "Initiativen und Menschen in der Krise unterstützen"

Krankenschwester mit Seniorin auf dem Sofa
Die Spendengelder sollen auch für Helfer in Pflegebereichen verwendet werden

Von der Nachbarschaftshilfe bis zu Lieferdiensten: Viele Organisationen und Projekte engagieren sich seit der Ausbreitung der Corona-Pandemie für Münchner, die Hilfe brauchen. Das Sozialreferat hat deswegen ein Spendenkonto eingerichtet, um soziale Organisationen und Projekte in München finanziell zu unterstützen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Mit dem Spendenkonto ‚Corona-Hilfe‘ unterstützen wir dort, wo Hilfe dringend gebraucht wird – sei es zum jetzigen Zeitpunkt oder zur Unterstützung bei Spätfolgen. Wir freuen uns über jede Spende, die es ermöglicht, Initiativen und Menschen in München in der Corona-Krise zu versorgen. Helfen Sie in dieser Krise mit, jede Spende ist von großer Bedeutung!“

Die Spendengelder fließen zusätzlich in das Projekt "Helft den Helfern!“, das die Stadt München gestartet hat. Dabei werden Mitarbeiter in Krankenhäusern, im Rettungsdienst, in Alten- und Pflegeheimen oder in sozialen Organisationen unterstützt.

"Wir wollen vor allem denjenigen danken, die jetzt täglich an der Belastungsgrenze ihren Dienst am Menschen verrichten, um die Not zu lindern und Leben zu retten. [...] Diesen Menschen wollen wir mit den Spenden kleine Freuden und Aufmerksamkeiten schenken. Ob Blumensträuße für die Krankenstationen, Süßigkeiten und Energydrinks für die Nerven oder ein frischer Obstkorb für die Wohnbereiche in den Altenheimen – jede noch so kleine Freude hilft, diese Menschen bei ihrer Arbeit zu unterstützen und zu zeigen, dass ihre Arbeit große Anerkennung findet.“", so Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Diese Geschäfte und Dienstleister sind jetzt für Euch da
Hier könnt Ihr in München trotz Corona noch einkaufen - #muenchenhältzamm
Die große Übersicht

Spendenkonto Corona-Hilfe: So könnt Ihr spenden

Spenden können unter Angabe des Verwendungszwecks "93254151830081“ und dem Stichwort "Spende Corona“ auf eines der folgenden Bankkonten überwiesen werden:

Stadtsparkasse München
IBAN: DE86 7015 0000 0000 2030 00

Postbank München
IBAN: DE78 7001 0080 0000 9198 03

HypoVereinsbank München
IBAN: DE34 7002 0270 0000 0813 00

Ihr wollt mit Eurem Einkauf lokale Restaurants unterstützen? Wir haben die Übersicht für Euch

Coronavirus in Bayern – Auswirkungen auf München

Bis auf Weiteres gilt in Bayern eine Kontaktbeschränkung. Freizeit- und Veranstaltungseinrichtungen sind z.T. wieder offen. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Institutionen und bei den Veranstaltern über konkrete Absagen oder Schließungen. Geschäfte dürfen wieder uneingeschränkt und unter strengen Hygienevorschriften öffnen. Auch Gastronomiebetriebe dürfen unter Auflagen öffnen. Unter 233-96333 steht eine Servicehotline der Stadt München für alle Fragen rund um Corona zur Verfügung. Erreichbar ist diese Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr, ausgenommen Feiertage. Ansprechpartner*innen geben Auskünfte zum Thema Corona-Pandemie oder vermitteln Anruferinnen und Anrufer an die zuständige Fachdienststelle.

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top