Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Residenztheater trotzt Corona mit zwei neuen Projekten

Residenztheater von außen, Foto: Residenztheater München
Foto: Residenztheater München

Gegen Corona-Blues: „Resi ruft an“ und „Resi liest vor“

(5.4.2020) Auf einen Besuch im Residenztheater müsst Ihr wegen des Coronavirus derzeit verzichten, aber die Theater-Macher verkürzen Euch die Wartezeit bis zur nächsten Vorstellung mit gleich zwei spannenden Projekten.

Die Resi-Schauspieler klingeln bei Euch durch

Zum einen gibt es jetzt „Resi ruft an“ - richtig, die Schauspieler des Residenztheaters klingeln bei Euch durch und erzählen kurze Szenen aus aktuellen Stücken oder tragen ein wenig Lyrik vor. Und ja, dieser Anruf ist für Euch ganz persönlich. Ihr müsst Euch natürlich anmelden, die neuen Termine werden am Mittwoch (8.4., 10 Uhr) freigeschaltet. Hier gilt das Prinzip: Wer sich zuerst meldet ...
Hier geht’s zum Anmeldeformular

Als zweites großes Projekt plant das Ensemble zudem das Projekt „Resi liest vor“, eine Marathonlesung von Jonathan Swifts Klassiker „Gullivers Reisen“. Mit täglichen Podcast-Folgen erlebt ihr die wilden Abenteuer von Gulliver in einer ganz neuen Version. Ein genauer Starttermin steht derzeit noch nicht fest, weitere Infos findet Ihr hier.

Diese Geschäfte und Dienstleister sind jetzt für Euch da
Hier könnt Ihr in München trotz Corona noch einkaufen - #muenchenhältzamm
Die große Übersicht
Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top