Corona: Sozialreferat richtet Servicetelefon für Hilfsbedürftige ein

Telefon

Corona: Maßnahmenpaket hilft Bedürftigen in München

(9.4.2020) Das Münchner Sozialreferat hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket vorgestellt, um die Folgen der Corona-Pandemie vor allem für Hilfsbedürftige abzumildern. Als zentrale Anlaufstelle wurde ein neues Servicetelefon eingerichtet. Es vermittelt zum Beispiel Einkaufshilfen und steht für Fragen aller Art zur Verfügung.

Das bietet das neue Servicetelefon

Unter der Nummer 089/233-96833 dient das Servicetelefon des Sozialreferats als erste Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger. Es vermittelt je nach Anliegen in eines der zwölf Sozialbürgerhäuser, zum Jobcenter München oder ins Amt für Wohnen und Migration. Das Servicetelefon ist Montag bis Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, am Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr erreichbar.

#muenchenhältzamm
Diese Geschäfte und Dienstleister sind weiter für Euch da
DIE GROSSE ÜBERSICHT

OB Reiter: "Sozialreferat hat schnell und umfassend reagiert"

Vor allem ältere Menschen sowie Personen mit keinem oder geringem Einkommen trifft die Corona-Pandemie hart. Die Folgen will das Sozialreferat der Stadt München nun mit einem neuen Maßnahmenpaket abmildern. Für Fragen zu diesem Thema ist das Servicetelefon zu den angegebenen Zeiten erreichbar.

„Das Sozialreferat hat schnell und umfassend auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie reagiert. Mir war wichtig, dass es so schnell wie möglich Ansprechpartner seitens des Referats gibt, die Menschen in Notsituationen Fragen beantworten und Hilfen aufzeigen können. Deshalb haben wir eine zentrale Servicenummer für all diejenigen geschaltet, die soziale Unterstützung brauchen“, so Oberbürgermeister Dieter Reiter. „Wer nicht Einkaufen gehen kann, weil er zu einer Risikogruppe gehört oder nicht mobil ist, kann durch einen Einkaufsservice mit Nahrungsmitteln oder mit einem warmen Mittagessen versorgt werden.“

Und weiter: „Wir haben zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten für Menschen geschaffen, die besonders unter der derzeitigen Situation leiden, beispielsweise für Wohnungslose oder für Frauen, die von häuslicher Gewalt bedroht sind. Denn die harten Maßnahmen zum Schutz unserer Gesundheit dürfen nicht dazu führen, dass dadurch Menschen in existentielle Not geraten.“

Wie die Maßnahmen im Detail aussehen, ist hier erklärt

Coronavirus in Bayern – Auswirkungen auf München

Bis auf Weiteres gilt in Bayern eine Kontaktbeschränkung. Freizeit- und Veranstaltungseinrichtungen sind z.T. wieder offen. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Institutionen und bei den Veranstaltern über konkrete Absagen oder Schließungen. Geschäfte dürfen wieder uneingeschränkt und unter strengen Hygienevorschriften öffnen. Auch Gastronomiebetriebe dürfen unter Auflagen öffnen. Unter 233-96333 steht eine Servicehotline der Stadt München für alle Fragen rund um Corona zur Verfügung. Erreichbar ist diese Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr, ausgenommen Feiertage. Ansprechpartner*innen geben Auskünfte zum Thema Corona-Pandemie oder vermitteln Anruferinnen und Anrufer an die zuständige Fachdienststelle.

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top