Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Coronavirus: So läuft der Betrieb im Tierpark Hellabrunn

Giraffen-Familie in Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller
Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Hellabrunn geschlossen: Wie geht es den Tieren in der Corona-Krise?

(3.4.2020) Voraussichtlich bis zum 19.4. muss der Tierpark Hellabrunn wegen der Corona-Krise geschlossen bleiben. Doch einfach zumachen geht nicht, die Tiere müssen weiter versorgt werden. Wie es Giraffe, Elefant und Co. geht? Diese Fragen werden im aktuellsten Tierpark-Podcast beantwortet.

Arbeitsabläufe, Hygiene, Versorgung: Den Tieren geht es bestens

Luftaufnahme des Tierparks Hellabrunn, Foto: Marc Müller / Tierpark Hellabrunn
Foto: Marc Müller / Tierpark Hellabrunn Der Tierpark von oben: Auch während Corona ist die Versorgung der Tiere gewährleistet

Seit 17.3. ist wegen der Corona-Pandemie auch der Tierpark Hellabrunn bis auf Weiteres geschlossen. Doch nicht nur regelmäßige Zoo-Besucher fragen sich in diesem Zusammenhang:  Ist die Versorgung aller Tiere durch die Ausgangsbeschränkung beeinträchtigt? Kann eine Übertragung des Coronavirus vom Menschen aufs Tier stattfinden? Alle diese Fragen - und noch einige mehr - werden in der aktuellen Folge des Zoo-Podcasts "Mia san Tier" beantwortet, die am 3.4. publiziert wurde.

Unter anderem erklärt Tierparkdirektor Rasem Baban, wie sich die Corona-bedingte Schließung auf den Alltag in Hellabrunn ausgewirkt hat. "Die groben Arbeitsabläufe des Tierparks haben sich nicht verändert, jedoch haben sich die zeitlichen Achsen verschoben. Auch wir müssen aktuell darauf achten, dass sich Tierpfleger oder Mitarbeiter der Werkstatt und Gärtnerei nicht zur selben Zeit am selben Ort befinden. Deswegen haben wir ein rotierendes Zwei-Gruppen-Schichtsystem ins Leben gerufen, damit sich die Kolleginnen und Kollegen zu keiner Zeit begegnen", so Baban. Die Versorgung der Tiere laufe auch weiterhin ohne Ausnahmen weiter.

#muenchenhältzamm
Diese Geschäfte und Dienstleister sind weiter für Euch da
DIE GROSSE ÜBERSICHT

Affen vermissen Besucher: "Ein Gefühl, als wäre der Fernseher kaputt"

Und wie nehmen die Tiere das plötzliche Ausbleiben der Besucher wahr? Das erläutert Beatrix Köhler, die zoologische Leiterin des Tierparks, im aktuellen Podcast: "Das ist von Tier zu Tier unterschiedlich. Ein Haifisch ist beispielsweise nicht so sehr auf Besucher fokussiert wie ein Menschenaffe. Auch umgekehrt betrachten sie nämlich gerne die Besucher. Für die Menschenaffen ist das jetzt ein bisschen so als sei der Fernseher kaputt. Ihnen fehlen die Besucher durchaus."

Aktuell gebe es der leitenden Zootierärztin Dr. Christine Gohl zufolge keinen Hinweis, dass eine Erkrankung an COVID-19 im Zootierbereich stattgefunden hat. "Dennoch wenden wir in unserer täglichen Arbeit sehr hohe Hygienestandards an, um jedes Risiko auszuschließen."

Mit seiner Rubrik "Hellabrunn für Zuhause" liefert Euch der Tierpark übrigens während der Corona-Krise direkte Einblicke in den Zoo. Hier gibt es die Infos zum Online-Angebot »

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Neue Spezial-Folge von Mia san Tier – Der Zoo-Podcast aus Hellabrunn🎙 . Viele von euch fragen sich, wie es Hellabrunn und den Zootieren in Zeiten der Corona-Krise ergeht. In der neuen Podcast-Folge von „Mia san Tier – Der Zoo-Podcast aus Hellabrunn“ klären Tierparkdirektor Rasem Baban, zoologische Leiterin Beatrix Köhler und leitende Zootierärztin Dr. Christine Gohl diese Fragen. . Die zoologische Leiterin des Tierparks erzählt in der neuen Podcast-Folge, ob und wie die Tiere das Ausbleiben der Besucher wahrnehmen: „Das ist von Tier zu Tier unterschiedlich. Ein Haifisch ist beispielsweise nicht so sehr auf Besucher fokussiert wie ein Menschenaffe. Auch umgekehrt betrachten sie nämlich gerne die Besucher. Für die Menschenaffen ist das jetzt ein bisschen so als sei der Fernseher kaputt. Ihnen fehlen die Besucher durchaus.“ . Jede Episode von „Mia san Tier – Der Zoo-Podcast aus Hellabrunn“ ist auf der Website des Tierparks als mp3-Datei zum Download verfügbar. Der Podcast kann zudem auf den Plattformen Spotify, Apple Podcasts und deezer gestreamt und abonniert werden. Die Links findet ihr in der Bio. . . . . #Tierpark #Hellabrunn #TierparkHellabrunn #Zoo #München #Munich #MunichZoo #MiaSanTier #HellabrunnFürZuhause #WirBleibenZuhause #Podcast #Spotify #iTunes #Deezer #Gorilla #Zootiere #Coronakrise #Coronavirus

Ein Beitrag geteilt von Münchner Tierpark Hellabrunn (@tierpark_hellabrunn) am

Coronavirus in Bayern – Auswirkungen auf München

Bis auf Weiteres gilt in Bayern eine Kontaktbeschränkung. Freizeit- und Veranstaltungseinrichtungen öffnen schrittweise wieder. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Institutionen und bei den Veranstaltern über konkrete Absagen oder Schließungen. Geschäfte dürfen wieder uneingeschränkt und unter strengen Hygienevorschriften öffnen. Auch Gastronomiebetriebe dürfen unter Auflagen öffnen. Das Bürgertelefon unter der Nummer 089/233-44740 informiert täglich von 8 bis 18 Uhr zu Fragen zum Coronavirus..

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top