Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Hallenbäder, Feiern, Kultur: Corona-Lockerungen ab 22.6.

Die neu sanierte Olympia-Schwimmhalle, Foto: SWM
Foto: SWM Ob die Olympia-Schwimmhalle am 22.6. wieder öffnet, steht noch nicht fest. Die Öffnung wäre jedenfalla erlaubt

Das ändert sich bei den Corona-Maßnahmen für München

(19.6.2020) Die Corona-Regeln in Bayern werden weiter gelockert: Ab dem 22.6. dürfen noch mehr Besucher zu Veranstaltungen kommen, private Feiern mit Gästen dürfen stattfinden und Hallenbäder dürfen öffnen. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Euch zusammengestellt.

Hallenbäder und Saunen: Öffnung wieder möglich

Müllersches Volksbad, Foto: SWM/ Kerstin Grohe
Foto: SWM/ Kerstin Grohe Das Müller'sche Volksbad

Die Freibadsaison läuft ja bereits, ab 22.6. dürfen auch die Hallenbäder in Bayern wieder öffnen, was ja vor allem bei Regenwetter eine gute Option ist. Für den ein oder anderen vielleicht sogar noch wichtiger: Mit den Hallenbädern können auch die Saunen und Wellnessbereiche wieder aufmachen.

Zumindest theoretisch, denn derzeit (Stand 19.6.) steht leider noch nicht fest, wann die Münchner Hallenbäder mit ihren Saunen wieder für Euch offen sind. Die SWM arbeiten gerade an einem Hygienekonzept, weitere Infos sollen zeitnah folgen.

Kultur-Events: So viele Besucher sind ab 22.6. erlaubt

Bei kulturellen Veranstaltungen dürfen ab 22.6. deutlich mehr Besucher kommen als bisher. Ab dann gilt: drinnen maximal 100 Leute, draußen bis zu 200 Besucher.

Das heißt natürlich nicht, dass es wieder schwitzige Rockkonzerte mit Moshpit und Stage-Diving gibt. Voraussetzung für diese Regelung ist nämlich, dass alle Besucher einen festen Platz haben. Apropos Musik: Auch Laienchöre dürfen ab diesem Tag unter Einhaltung bestimmter Hygieneregeln wieder proben.

Private Feiern: Endlich wieder mit vielen Gästen

Hochzeitstorte, Foto: soidoli/shuttestock.com
Foto: soidoli/shuttestock.com

Nicht nur bei kulturllen Events gibt es Lockerungen, auch private Partys dürft Ihr nun wieder in größerem Umfang feiern.

Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstagsfeiern und andere private Feste  sind ab 22.6. wieder mit Gästen erlaubt – und zwar innen mit 50 Leuten und draußen dürfen sogar 100 Leute dabei sein. Diese Regelung für private Feiern gilt übrigens auch in Restaurants.

Sport: Lehrgangsbetrieb ohne Höchstzahl

Bislang galt für Indoor- und Outdoorsport eine maximale Personenzahl von 20. Ab 22.6. ist die Höchstzahl abhängig von den räumlichen Begebenheiten vor Ort - also zum Beispiel der Raumgröße - und der Art der Belüftung.

Gruppenreisen: Ab 22.6. wieder erlaubt

 Ihr habt eine Gruppenreise geplant? Dann haben wir auch hier nochmal gute Neuigkeiten für Euch, denn auch die sind ab 22.6. wieder möglich.

Natürlich müsst Ihr in den Reisebussen Eure Maske tragen, aber jeder Platz darf dann wieder belegt werden, der bislang geltende Sicherheitsabstand entfällt

Sperrstunde in München seit 19.6. aufgehoben

Bier- und Weingartens auf der Praterinsel, Foto: Samt und Sonders Gastronomie GmbH
Foto: Samt und Sonders Gastronomie GmbH Der Bier- und Weingarten auf der Praterinsel

Eigentlich hätte am 22.6. auch die Sperrstunde für Biergärten und Restaurants um eine Stunde nach hinten auf 23 Uhr verlegt werden sollen. Durch das Urteil des Verwaltungsgerichts vom 19.6. ist das allerdings hinfällig - es hat die Corona-bedingte Sperrstunde komplett gekippt

Mehr Infos zum Gerichtsurteil vom 19.6.

Text: Sebastian Binder
Juni 2020

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top