Corona-Bürgertelefon 089-233-44740 | www.muenchen.de/corona

#muenchenhältzamm: Der Gute-Nachrichten-Ticker - Teil 3

München-Panorama, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Münchner Aktionen mit Verstand und Herz in Zeiten des Coronavirus

(26.3.2020) Die Corona-Krise trifft München. Um die Verbreitung des Virus einzudämmen, sind wir alle gefragt. Das kann Euch viel abverlangen, aber: München bleibt München! Deshalb gibt es die dritte Folge unseres Gute-Nachrichten-Tickers für Euch. Um zu zeigen, dass wir zammhalten - mit Verstand und ganz viel Herz! #muenchenhältzamm

Der Gute-Nachrichten-Ticker - alle Folgen

Geisterkonzert mit Herz von Konstantin Wecker und Kollegen

Konstantin Wecker, Foto: Thomas Karsten
Foto: Thomas Karsten

 (27.3.2020) „Corona ist ansteckend – Musik auch“ unter diesem Motto geben heute Abend mehrere Musiker ein Live-Streaming-Konzert. Bei dem Geisterkonzert #SocialDistancingMitHerz spielen ab 19 Uhr unter anderem Liedermacher Konstantin Wecker, Pianist Jo Barnikel, Sarah Straub und die Cellistin Fany Kammerlander gemeinsam via Livestream auf YouTube oder Facebook. Begleitet wird das Konzert von einer Crowdfunding-Kampagne mit der Ihr Kulturschaffende unterstützen könnt.

Hier kommt Ihr zum Streaming-Konzert von #SocialDistancingMitHerz

Einkaufen für die Risikogruppe: Schuhbecks teatro unterstützt jetzt Münchner

Frau formt Herz mit ihren Händen, Foto: Schuhbecks teatro
Foto: Schuhbecks teatro

(27.3.2020) Plötzlich keine Arbeit mehr wegen Corona: Das erleben gerade viele. Auch die Akrobaten und Musiker aus Schuhbecks teatro können aktuell nicht mehr im Spiegelzelt auftreten und haben gezwungenermaßen erstmal Pause. Die möchten sie allerdings bestmöglich nutzen: "Unsere Mitarbeiter haben sich Gedanken gemacht, wie wir in dieser Situation den Menschen, insbesondere der Risikogruppe, behilflich sein könnten", sagt Alfons Schuhbeck und hofft, dass "wir mit Einkäufen für die Risikogruppe einen kleinen positiven Beitrag zur aktuellen Situation leisten können.“

Alles zur Aktion von Schuhbecks teatro lest Ihr hier

Die Münchner Geschäfte sind trotz Corona für Euch da – hier die Übersicht!

Online-Bestellung (Symbolbild), Foto: imago images / xartursfotox Panthermedia26111102
Foto: imago images / xartursfotox Panthermedia26111102

(26.3.2020) Das Coronavirus krempelt zurzeit nicht nur unser Leben um, sondern auch das der Münchner Gastronomen, Ladeninhaber und Dienstleister. Die meisten von ihnen mussten vorübergehend schließen.

Doch es wäre nicht unser München, wenn sich nicht ganz viele lokale Läden kreative Ideen ausdenken würden, um trotzdem weiter für Euch da zu sein: Restaurants bieten jetzt Take-Away- und Lieferdienste an, Blumenhändler bringen Euch die Sträuße nach Hause und Rechtsanwälte oder Ärzte beraten per Telefon und Skype. Bei Tanzkursen und Yogastunden könnt Ihr jetzt online mitmachen - und sogar theoretischer Fahrschulunterricht findet per Webinar statt. 

#muenchenhältzamm - unterstützt Eure lokalen Läden! 

Wo und wie Ihr das in München machen könnt: Hier geht's zur großen Übersicht.

Hilfe, Hausarrest! Hier können Eure Kinder über Corona schreiben

, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

(26.3.2020) Die Schulkinder sind zu Hause, und zwar noch mindestens bis 20. April. Wie kommen sie mit dem "Coronalltag" klar? Damit, dass die Eltern plötzlich irgendwie Lehrer sind, die Kids ihre Freunde momentan nicht zum Fußballspielen treffen dürfen und die Großeltern nicht besuchen? 

Ein gutes Ventil für die Sorgen und Ängste, aber auch den Frust von Kindern und Jugendlichen ist: Schreiben. Entweder ins private Tagebuch oder auch in einem Blog. Den kann man entweder selbst aufsetzen oder man macht bei einem mit. 

Die Münchner Kinderzeitung startet den Corona-Blog "Hilfe, Hausarrest!" - hier kann jedes Kind seinen Text, aber auch sein Foto oder seine Zeichnung einreichen. Die Beiträge werden nicht einfach freigeschaltet, sondern redaktionell geprüft, als Autor erscheint nur der Vorname des Kindes. Außerdem gibt's viele praktische Tipps für die Corona-Zeit, kindgerechte Nachrichten und Challenges zum Mitmachen.

Gedanken zum Coronavirus im Poesiebriefkasten loswerden

, Foto: Poesiebriefkasten
Foto: Poesiebriefkasten

(26.3.2020) Das Coronavirus hat einen massiven Einfluss auf unser Leben. Ihr fühlt Euch von der Situation genervt, enttäuscht, überfordert, seid frustriert oder alleine? Dann richtet all diese Gefühle an den Poesiebriefkasten in Obergiesing.

Das Prinzip ist kinderleicht: Formuliert wie früher mit Stift und Papier, was Euch bewegt. Schreibt Trost und Angst auf. Bannt das Virus auf Papier. Ob gereimt oder gerappt, ob Sonett oder Gstanzl, Ängste oder Gedanken - alle poetischen Emotionen haben Platz im Briefkasten. Bis zum 19. April könnt Ihr alle Virus-Gedichte, Impf-Wörter und Gedanken rund um Corona an folgende Adresse schicken:

Poesiebriefkasten
Wirtstraße 17
81539 München

Alle eingesandten Texte werden demnächst bei einem Livestream vorgelesen. Bis dahin versorgt Euch der orange Briefkasten regelmäßig mit Texten auf seiner Instagram-Seite.

BayWa bietet kostenloses Essen für Münchner Helfer

(26.3.2020) Für Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen, für Notärzte und Supermarktverkäufer gibt es ab sofort kostenloses Essen, gesponsert von der BayWa Stiftung.

Täglich von 7 bis 19 Uhr gibt's drei warme Gerichte, vegetarisch und mit Fleisch. Außerdem: kalte Snacks wie belegte Semmeln, Butterbrezn, Obst und Getränke plus Kaffee.

Wo gibt's die Gratis-Verpflegung für die Helfer?
In Bogenhausen, beim Drive-In der Warenannahme der BayWa AG in der Arabellastraße 4 (Einfahrt über Englschalkinger Straße). Selbstverständlich ist bei der Ausgabestelle für die Sicherheitsvorkehrungen wie Mundschutz, Handschuhe etc. gesorgt. 

FC Bayern und 1860 München: Münchens Kicker motivieren Euch zum Sport

, Foto: Screenshot: FC Bayern München
Foto: Screenshot: FC Bayern München

(26.3.2020) Fußball fehlt. Die schönste Nebensache der Welt: pausiert. Auch die Profis des FC Bayern München trainieren wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht an der Säbener Straße. Der Rekordmeister hat die Lösung: Die Spieler versammeln sich einfach online zum virtuellen Cyber-Training - und die gute Nachricht: Auch Ihr könnt Euch dabei noch einige Trainings-Anregungen holen.

Die Spieler, Chefcoach Hansi Flick und Fitnesstrainer Holger Broich treffen sich via Videochat: Broich macht die Übungen vor und Manuel Neuer, Thomas Müller und Co. müssen sie nachmachen. Intervalltraining, Kraftübungen und Grundlagenausdauer gemeinsam mit den Bayern hat es in dieser Form noch nie gegeben. Schaut zu, macht's nach.

Hier geht es zum Cyber-Training des FC Bayern München

Und wer eher zu den Blauen hält: siehe unten.

Langeweile während der Corona-Pause? Bei den Löwen keineswegs! Die Drittligisten des TSV 1860 München überbrücken die Zeit ohne Fußball-Training in Giesing und leben sich in ihrer #LöwenChallenge auf YouTube kreativ aus.

Jeden Tag wird ein neues Teammitglied online für die Challenge nominiert. Im Manta-Manta-Style inklusive Fliegerbrille auf der Nase stellte bereits Dennis Erdmann seinen gesamten Trainingsplan in den eigenen vier Wänden vor (Video links). Timo Gebhart sportelte sich durch seinen Garten, genoss den Whirlpool und ließ sich eine lange Mähne "wachsen".

Hier geht es zu den anderen #LöwenChallenges des TSV 1860 München

Coronavirus in Bayern – Auswirkungen auf München

In Bayern ist das öffentliche Leben zur Eindämmung des Coronavirus aktuell stark eingeschränkt. Es gilt eine Ausgangsbeschränkung, vorerst bis 19. April. Ebenso bis mindestens 19. April müssen Freizeit- und Veranstaltungseinrichtungen jeglicher Art schließen - darunter auch Museen, Theater, Kinos, Clubs, Schwimmbäder, Vergnügungsstätten und Co. Bitte informiert Euch unbedingt auf den Seiten der Institutionen und bei den Veranstaltern über konkrete Absagen oder Schließungen. Einzelhandel und Gastronomie sind geschlossen, abgesehen von Lieferungen und To-Go-Betrieb. Das Bürgertelefon unter der Nummer 089/233-44740 informiert täglich von 8 bis 20 Uhr zu Fragen zum Coronavirus..

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top