#muenchenhältzamm: Der Gute-Nachrichten-Ticker - Teil 6

München-Panorama, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Münchner Aktionen mit Verstand und Herz in Zeiten des Coronavirus

(2.4.2020) Die Corona-Krise beschäftigt München nach wie vor und stellt unser Leben auf den Kopf. Als Weltstadt mit Herz bleibt München auch in schwierigen Zeiten menschlich und lebenswert. Hier ist Teil 6 unseres Gute-Nachrichten-Tickers für ein kleines Lächeln auf Euren Gesichtern und um zu zeigen, dass wir auch in Krisenzeiten zammhalten - mit Verstand und ganz viel Hoffnung! #muenchenhältzamm

Stadtsparkasse München: Kreditraten können ausgesetzt werden

Die Stadtsparkasse München vom Alten Peter aus, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

(2.4.2020) Viele Münchner sind von der Corona-Krise direkt oder indirekt finanziell betroffen. Falls es deswegen aktuell nicht möglich ist, die Raten für Privatkredite zu bezahlen: Bei der Stadtsparkasse München gibt's ab sofort die Möglichkeit, die Zins- und Tilgungszahlungen für die Monate April, Mai und Juni 2020 auszusetzen. Die Laufzeit des Kredits wird dadurch um drei Monate verlängert. 

Damit betroffene Kunden dafür nicht in die Filiale kommen müssen, kann die Stundung der Raten ganz einfach online veranlasst werden. Mehr Infos gibt's unter sskm.de/aktuell

 

Danke an Münchens Ärzte und Pfleger: Kostenloser Taxiservice

(2.4.2020) Pfleger, Krankenschwestern, Ärzte und alle Mitarbeiter der medizinischen Pflege sind unsere wahren Helden in der Corona-Krise.

Der Taxiverband München zeigt ein Herz für Helfer: Jegliches medizinische Pflegepersonal in München kann ab sofort auf dem Weg zur Arbeit und zurück kostenlos mit dem Taxi fahren.

So funktioniert der kostenlose Taxiservice

Bavaria Filmstadt bei Euch zu Hause: Malen, basteln und gewinnen

Rolli aus der Bavaria Filmstadt mit Zauberstab, Foto: Bavaria Filmstadt
Foto: Bavaria Filmstadt

(1.4.2020) Viele von uns haben während #muenchenbleibtdahoam viel Zeit zu Hause. Wie man die am besten nutzen kann? Lasst uns doch kreativ werden! Die Bavaria Filmstadt, die ja auch vorübergehend geschlossen ist, hat für Groß und Klein einen Kreativ-Wettbewerb ins Leben gerufen und dafür Ausmalbilder zur Verfügung gestellt. Malt, bastelt oder knetet, was immer Euch an Euren letzten Besuch in der Bavaria Filmstadt erinnert.  Mit etwas Glück könnt Ihr mit Eurem Kunstwerk sogar was gewinnen.

Alle Infos zum Wettbewerb findet Ihr hier »

Keramik selber bemalen – jetzt auch von daheim aus!

(1.4.2020) Keramik selber bemalen und dann brennen lassen - das macht Spaß und ist eine gute Beschäftigung für Kinder und Erwachsene, lenkt ein paar Stunden von Corona ab. Und tolle Geschenke kommen dabei auch noch raus (Stichwort: Ostern!).

Froh + bunter am Sebastiansplatz in der Nähe des Viktualienmarkts und Dipinto di blu in Neuhausen bieten jetzt einen „Heimservice“ fürs Anmalen von Tassen, Tellern, Vasen, Butterdosen und allen anderen Dingen aus Keramik an: Ihr bestellt im Onlineshop (Froh + bunter) oder per WhatsApp und E-Mail (Dipinto di blu) Eure Rohlinge und alles wird Euch zum Verzieren direkt nach Hause geliefert. Zum Brennen werden Eure fertigen Kunstwerke dann wieder abgeholt. 

Hier gibt's mehr Infos über die Coronazeit-Aktionen von Froh + bunter und Dipinto di blu - und wie Ihr mitmachen könnt.

Am Hauptbahnhof: Foodtruck der Caritas für Bedürftige

Der neue Foodtruck der Caritas München in der Nähe des Hauptbahnhofs, Foto: Caritas München
Foto: Caritas München

(1.4.2020) Die Krise ist für keinen leicht zu bewältigen, aber besonders trifft sie natürlich die bedürftigen Menschen in München. Bei der Bahnhofsmission an Gleis 11 des Hauptbahnhofs wird es deswegen gerade zu eng ...

Doch die Träger reagieren schnell: Den Anfang macht die Caritas mit einem Foodtruck für Bedürftige an der Skulptur „Der Ring '96“ am Rande des Alten Botanischen Gartens. Ein weiterer soll in Kürze folgen. 

Weitere Infos über die Versorgung Bedürftiger in Corona-Zeiten und Anlaufstellen gibt's hier.

Die Münchner Geschäfte sind trotz Corona für Euch da – hier die Übersicht!

Online-Bestellung (Symbolbild), Foto: imago images / xartursfotox Panthermedia26111102
Foto: imago images / xartursfotox Panthermedia26111102

(1.4.2020) Das Coronavirus krempelt zurzeit nicht nur unser Leben um, sondern auch das der Münchner Gastronomen, Ladeninhaber und Dienstleister. Die meisten von ihnen mussten vorübergehend schließen.

Doch es wäre nicht unser München, wenn sich nicht ganz viele lokale Läden kreative Ideen ausdenken würden, um trotzdem weiter für Euch da zu sein: Restaurants bieten jetzt Take-Away- und Lieferdienste an, Blumenhändler bringen Euch die Sträuße nach Hause und Rechtsanwälte oder Ärzte beraten per Telefon und Skype. Bei Tanzkursen und Yogastunden könnt Ihr jetzt online mitmachen - und sogar theoretischer Fahrschulunterricht findet per Webinar statt. 

#muenchenhältzamm - unterstützt Eure lokalen Läden! 

Wo und wie Ihr das in München machen könnt: Hier geht's zur großen Übersicht.

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top