Bayerisches Essen to go: Diese Innenstadtwirte bieten jetzt Lieferung und Abholung

Ayingerz am Platze, Foto: Ayinger am Platzl
Foto: Ayinger am Platzl

Auch im Lockdown gibt's die Schmankerl der Traditionswirte als Take-away

(17.3.2021) In der Altstadt schlägt das kulinarische Herz Münchens. Wer in der Innenstadt arbeitet oder wohnt, liebt die urigen Gasthäuser und Restaurants. Wir zeigen euch, welche Lieblings-Schmankerl ihr auch während des aktuellen Lockdowns als Take-away oder vom Lieferservice genießen könnt.

Corona-Regeln: Notbremse seit 14.4. wieder in Kraft

Die Corona-Maßnahmen in Bayern werden bis mindestens 9. Mai verlängert. Das Bayerische Kabinett hat am 7. April neue Regelungen für Einzelhandel und Schule beschlossen, die seit 12. April in Kraft sind.

Da die 7-Tage-Inzidenz für München am 12. April drei Tage in Folge über 100 lag, greift seit dem 14. April die von Bund und Ländern verabschiedete Notbremse. Es gelten jetzt wieder strengere Maßnahmen für Kontakte, Einkaufen, Kultur und Sport sowie eine nächtliche Ausgangssperre.

  • Diese Notbremse-Regeln gelten seit dem 14. April
  • Welche Corona-Maßnahmen in München gelten
  • Aktuelle Infos und Regelungen für München auf muenchen.de/corona
  • Wirtshaus für Dahoam: Original vom Ayinger am Platzl

    Ihr habt Hunger auf knuspriges Wiener Schnitzel, Ochsenbackerl, Zanderfilet und Co? Dank der Frühjahr-Schmankerl to go vom Ayinger am Platzl (Kundenseite) müsst ihr darauf nicht verzichten! Rund um die Uhr kann zwischen Montag und Sonntag aus der typisch bayerischen Speisekarte bestellt werden, einfach per E-Mail oder Anruf. Täglich zwischen 11 und 20 Uhr können die Gerichte dann am Eingang abgeholt werden – natürlich kontaktlos! Die "Wirtshausküche für dahoam" ist weiter für euch da.

    Weinvorrat für daheim aus dem Münchner Ratskeller

    Weinlieferung des Ratskellers, Foto: Ratskeller
    Foto: Ratskeller

    Wenn ihr euch euer Abendessen bei einem der Wirte organisiert habt, fehlt zum Gastro-Glück daheim eigentlich nur noch eins: Der passende Wein! Hier kommt der Ratskeller am Marienplatz (Kundenseite) ins Spiel. Das Team der Ratskeller-Chefs Peter Wieser, Toni und Christian Winklhofer frischt euren Weinvorrat auf und bringt ihre edlen roten, weißen und roséfarbenen Tropfen zu jeder Tages- und Nachtzeit direkt an die Haustüre, auch kleine Mengen. 

    Italien-Urlaub to go aus dem Brenner Operngrill

    , Foto: Michaela Mühlbauer
    Foto: Michaela Mühlbauer

    Nachdem der Italien-Urlaub vergangenes Jahr auch eher zu kurz kam, ist euer Pasta-Hunger gerade besonders groß? Wie gut, dass das Brenner Restaurant in der Maximilianstraße euch auch im zweiten Lockdown nicht im Stich lässt! Mit den Brenner-Gerichten kommt auch das Italien-Feeling nach Hause – in Form von bunten Antipasti, hausgemachten Spaghetti und leckerem Tiramisu. Bestellt werden kann jeweils Montag bis Samstag von 11:30 bis 14 Uhr und von 17:30 bis 21 Uhr als Delivery oder Take-away.

    Café Luitpold-Klassiker to go: Superfood-Salat, Alpen-Curry und Tiramisu

    Essen to go aus dem Cafe Luitpold, Foto: Cafe Luitpold
    Foto: Cafe Luitpold

    Schon beim Lesen der Karte läuft einem das Wasser im Munde zusammen! Die Mitnahme- und Lieferkarte des Café Luitpold in der Brienner Straße ist zwar nicht groß, aber was drauf steht, klingt dafür umso leckerer. Ein Superfood-Salat für die Mittagspause oder ein veganes Alpen-Curry für den Feierabend? Wer's deftiger mag, wird mit den Kräuter-Rösti oder den getrüffelten Gnocchi glücklich - und natürlich mit einem herrlichen Tiramisu! Die Luitpold-Klassiker können täglich von 11 bis 14:30 Uhr und 17:30 bis 20:30 Uhr bestellt werden (mittags vor Ort, abends geliefert) und kommen auf Wunsch in einer umweltfreundlichen Mehrwegverpackung daher. Alle Back -und Konditorwaren gibt es zu den normalen Öffnungszeiten zum Mitnehmen. 

    Schubeck’s Südtiroler Stuben: Schnitzel, Backhendl und Kaiserschmarrn vom TV-Koch

    Schuhbeck’s Südtiroler Stuben, Foto: Schuhbeck’s Südtiroler Stuben
    Foto: Schuhbeck’s Südtiroler Stuben

    Die bayerische Wirtshauskultur darf auch zu Corona-Zeiten nicht fehlen. Und das Lokal Schuhbeck’s Südtiroler Stuben ist nicht ohne Grund für seinen gepflegten Münchner Charme bekannt – mit internationalem Flair. Montag bis Samstag von 11 bis 19 Uhr warten am Platzl Fleischpflanzerl, Backhendl, Schnitzel, Lasagne und Co zum Mitnehmen. Und als Schuhbeck-Klassiker steht natürlich auch Kaiserschmarrn auf der Take-away-Karte. Wenn ihr gerade nicht in der Innenstadt unterwegs seid, gibt’s mit „Schuhbeck liefert“ alles auch als Delivery-Angebot.

    Mittagessen de luxe: Lunch-Menüs und Kuchen by Landersdorfer & Innerhofer

    , Foto: Michaela Mühlbauer
    Foto: Michaela Mühlbauer

    Ihr wollt trotz des Lockdowns mittags auf ein wenig Glamour nicht verzichten? Dann seid ihr bei Landersdorfer & Innerhofer in der Hackenstraße an der richtigen Adresse. Dort gibt es mittwochs bis samstags die Lunch-Klassiker zum Mitnehmen (jeweils von 12 bis 15 Uhr): Crispy Calamari, Serviettenknödel, Zackenbarsch- oder Rinderfilet, Sachertorte und vieles mehr. Einfach bestellen, abholen und daheim oder im Büro wie in Münchens Innenstadt speisen. 

    Currywurst und Kasspatzen beim Wildmosers

    , Foto: Wildmoser's Restaurant - Cafe  "Am Marienplatz" GmbH
    Foto: Wildmoser's Restaurant - Cafe "Am Marienplatz" GmbH

    Der Legende nach wurde genau hier in diesem Haus im Jahre 1857 die traditionelle Münchner Weißwurst erfunden. Klar, dass es beim Wildmosers am Marienplatz auch in Sachen Take-away um die Wurst geht. Am Geburtsort der Weißwurst gibt’s von Montag bis voraussichtlich Sonntag zwischen 11 und 20 Uhr ab sofort eine kleine, aber feine Mitnehmkarte mit Schmankerln „auf die Faust“. Neben Currywurst, Bratwurst und Co stehen übrigens auch zünftige Käsespätzle drauf.

    Woerner’s Café am Dom: Stylische Törtchen to go

    , Foto: Michaela Mühlbauer
    Foto: Michaela Mühlbauer

    Auch für Kuchenfans haben wir im derzeitigen Take-away-Angebot der Innenstadtwirte ein Highlight gefunden: Das Woerner's Café am Dom kreiert auch während des Lockdowns weiterhin feinste Kuchen, Torten und Pralinen zum Mitnehmen und zaubert uns so auch an grauen Wintertagen ein Lächeln ins Gesicht. Geöffnet ist täglich: Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 19 Uhr.

    Pschorr: Murnau-Werdenfelser Rindfleisch und bayerische Gerichte

    Essen aus dem Pschorr to go, Foto: Der Pschorr
    Foto: Der Pschorr

    Direkt am Viktualienmarkt sitzt man beim Pschorr (Kundenseite) normalerweise mit stangeneisgekühltem Bier in der Sonne und lässt sich die regionale Küche schmecken. Eine Spezialität sind Gerichte vom Murnau-Werdenfelser Rind – dem regionalen Premium-Rindfleisch mit herausragendem Geschmack. Die gibt's jetzt auch für daheim: entweder als rohes Rindfleisch zur eigenen Weiterverarbeitung oder als verzehrfertige Gerichte wie Gulaschsuppe, Rouladen oder Bolognese. Nach Bestellung können die Waren entweder vor Ort abgeholt oder nach Hause geliefert werden.

    Text: Michaela Mühlbauer, Saskia Ziegler 
    November 2020, aktualisiert im März 2021

    #muenchenhältzamm
    Diese Geschäfte und Dienstleister sind weiter für Euch da
    DIE GROSSE ÜBERSICHT

    Mehr Aktuelles aus München

    X

    CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

    Alle Infos
    Top