Restaurants, Bistros & Co

Bars zum draußen sitzen: Osteria Italiana, Foto: Markus Büttner
Foto: Markus Büttner

Draußen sitzen: Sommerabende in München

Im Sommer lebt ganz München praktisch draußen. Egal ob an der Isar, im Englischen Garten oder im Westpark. Aber im Sommer isst auch ganz München gerne unter freiem Himmel. Wir haben uns mal umgehört, wo man im Schein der Abendsonne richtig gut essen und trinken kann.

Hoiz Weinbistro

Bars zum draußen sitzen: Weinbistro Hoiz, Foto: Markus Büttner
Foto: Markus Büttner

Kaum zu glauben, aber auch mitten in der Innenstadt, hinter der alten Schrannenhalle, gibt es ruhige Ecken. Dort, am Sebastiansplatz 3, hat es sich das Hoiz Weinbistro gemütlich gemacht. Immer wieder sind die Gäste überrascht, dass man auf so einer schönen Außenterrasse so entspannt und ohne Autolärm sitzen, essen und Wein trinken kann. Nicht nur bei den 30 offenen Weinen und 180 auf der Karte, sondern auch bei der Speisekarte mit Tapas-ähnlichen Gerichten legt man großen Wert auf Qualität. Das Rindertatar gehörte schon zu „Kleinschmecker“-Zeiten zu den kulinarischen Klassikern des Hauses und sucht immer noch seinesgleichen.

Kaisergarten

Bars zum draußen sitzen: Kaisergarten, Foto: Markus Büttner
Foto: Markus Büttner

Mehr Schwabing geht nicht. Umrahmt von schönen Jugendstil-Gebäuden dieses Stadtteils liegt zu Füßen von St. Ursula seit über hundert Jahren der Kaisergarten. Im Schatten der großen Kastanien genießt man nicht nur bayrische Küche auf hohem Niveau, sondern taucht auch ein in die Welt des lässigen Münchner Lebensgefühls. Für den bissigen Kaiserschmarrn im kleinen Pfännchen kommen übrigens nicht nur Stammkunden und Nachbarn!

L‘Adresse 37

Bars zum draußen sitzen: L'Adresse 37, Foto: Markus Büttner
Foto: Markus Büttner

Ein Geheimtipp für die gehobene Küche in München! Unscheinbar in der Tulbeckstraße 9 gelegen erlebt man hier la cuisine neo-française in Reinform. Unter Lampions im schönen Hinterhof werden französische Klassiker wie Schwertfisch-Carpaccio, Rinderfondant oder Melonenröschen neu interpretiert und mit sympathischen Akzent serviert. Weltmeisterlich!
L'Adresse 37

Osteria Italiana

Bars zum draußen sitzen: Osteria Italiana, Foto: Markus Büttner
Foto: Markus Büttner

Seit 1890 zelebriert man in der Osteria Italiana in der Schellingstraße 62 die italienische Küche. Der beindruckende mediterrane Innenhof mit Gewölbe und Brunnen ist für viele Münchner – darunter viele Promis – der perfekte Ort, um einen ganz besonderen Abend zu verbringen. Die Gerichte, auch die hausgemachte Pasta, werden immer frisch zubereitet, Klassiker des Hauses sind der Loup de Mer, Lammrücken und Stubenküken. Tiefgekühltes oder Pizza sucht man in dieser Münchner Institution übrigens vergebens.

Lucullus

Bars zum draußen sitzen: Lucullus, Foto: Markus Büttner
Foto: Markus Büttner

Müsste man ein griechisches Restaurant in München zeichnen, würde dabei vermutlich das Lucullus rauskommen. Denn passend zum Stadtteil Untergiesing bekommt man dort in der gemütlich-bayerischen Gartenlaube oder dem sonnigen Außenbereich ehrliche Portionen und solides, griechisches Essen zu anständigen Preisen geboten. Klassiker in der Birkenau 31 sind die Dorade und natürlich der große Grillteller. Den Laden ohne einen Ouzo zu verlassen, ist praktisch nicht möglich. Yamas!

 


Text: Markus Büttner
Fotos: Markus Büttner

Juli 2018

Hunger auf mehr?

Schweinebraten

Gastro-Guide

Münchens bester Gastro-Guide

Freebird

Feierabend-Drinks

Draußen sitzen: Münchens beste Bars

biergarten, sommer, klassiker, chinesischer turm, englischer garten

München, Deine Biergärten

13 Lieblings-Klassiker im sonnigen Herbst

Schweinebraten

Schweinebraten, Obatzda & Co

Was die Münchner Küche ausmacht

Top