Silvester kulinarisch: 8 Restaurants für den perfekten Jahreswechsel

Feuerwerk über dem Olympiapark, Foto: Restaurant 181
Foto: Restaurant 181

Silvestermenüs, Silvestergalas und mehr in Münchens Restaurants

Die wohl unbeliebteste Frage der Welt? Definitiv „Und, was machst Du an Silvester?“ Hier kommt die kulinarische Antwort: Silvestermenüs, Rooftop-Bars, 6-Gänge-Menüs und besondere Galas zu Silvester - 8 Restaurants für einen besonderen Jahreswechsel. Reservierungen und Öffnungszeiten findet Ihr in den Links.

Goldene Zwanziger: Gala im Löwenbräukeller

Der Festsaal im Löwenbräukeller, Foto: Löwenbräukeller
Foto: Löwenbräukeller

Während das Jahr 2020 vor der Tür steht, werdet Ihr bei der Silvestergala im Löwenbräukeller (Kundenseite) noch einmal zurück in die 1920er Jahre versetzt: Charleston, Gangster und Burlesque, was für ein rauschendes Jahrzehnt! Die Damen streifen ein Fransenkleid über, die Herren ihren feinsten Zwirn und schon kann die Dinnerparty beginnen.

Während dem 3-Gänge-Menü werdet Ihr von Tischmagier verzaubert, staunt über Lasershow und LED Jongleur und lauscht Chanson- und Swing-Klängen. Ins neue Jahr startet Ihr schließlich auf der Tanzfläche mit Partymusik von der 089 Band und – stilecht – einer Champagnerflöte in der Hand!

Hoch hinaus: Im Restaurant 181 auf dem Olympiaturm

Silvestermenü im Restaurant 181, Foto: Restaurant 181
Foto: Restaurant 181

Es gibt kaum einen spektakuläreren Blick auf das Feuerwerk in München als aus 181 Metern Höhe vom Olympiaturm aus! Dazu werdet Ihr im Restaurant 181 zum Jahreswechsel orientalisch verzaubert – wie in „1001 Nacht“.

Es erwartet Euch ein exotisches 6-Gänge-Menü, unter anderem mit arabischen Mezze, Hummer und Jakobsmuscheln an Curryschaum und Haselnuss-Passionsfruchttarte. Neben kulinarischen Genüssen gibt’s auch noch Showprogramm und nach Mitternacht rundet ein DJ Münchens höchste Silvesterparty ab.

Dinner and dance: Silvester-Gala im Ratskeller

Innenaufnahme vom Ratskeller, Foto: Ratskeller
Foto: Ratskeller

Zentraler geht’s kaum: Tanzt direkt am Marienplatz ins neue Jahr, bei der Silvester-Gala im Ratskeller (Kundenseite). Gefeiert wird zu Partymusik der Band „eXXtra Music“, essen könnt Ihr entweder á la carte oder Ihr gönnt Euch das Silvestermenü: Hier werden zum Beispiel getrüffelte Schwarzwurzelsuppe, zweierlei vom pommerschen Weideochs und eine Zitrus-Champagnercreme serviert. Wer dann immer noch nicht satt ist, genehmigt sich später noch einen herzhaften Mitternachtsimbiss – hungrig muss hier definitiv niemand ins Jahr 2020 gehen.

Lust auf gute bayerische Küche?
Erlebt bayerische Gemütlichkeit und Spezialitäten in tollen Restaurants
Hier entlang

Über den Dächern: Rooftop-Party im M’Uniqo

Die Rooftop-Bar M'Uniqo, Foto: M'Uniqo
Foto: M'Uniqo

Wer an Silvester hoch hinaus will, ist in der M’Uniqo Rooftop Bar am Schwabinger Tor bestens aufgehoben. Beim Flying Dinner über den Dächern der Stadt werden Euch Köstlichkeiten wie Austern, Hummer, Langostinos oder Black Angus Beef kredenzt. Dazu gibt’s live Entertainment vom DJ und um Mitternacht ein Glas Champagner sowie einen grandiosen Blick auf das Feuerwerk am Olympiapark von der Rooftop Terasse aus.

Corona: Regelungen für die Gastronomie

Beschluss von Bund und Ländern: Seit 2. November sind Gastronomiebetriebe aufgrund der rasch ansteigenden Corona-Infektionen geschlossen. Die Maßnahme wurde vorerst bis zum 20. Dezember verlängert. Die Abholung und Lieferung von Speisen und Getränken ist weiter erlaubt.

Zurück in die 50er: Silvester in der Kongress Bar

Reges Treiben in der Kongressbar, Foto: Kongress Bar
Foto: Kongress Bar

Packt die Hosenträger und Petticoats aus und ab mit Euch in die Kongress Bar an der Theresienhöhe. Was sicht hinter dem angekündigten „New Year’s Eve Menu“ verbirgt? 6 erlesene Gänge, wie Vitello Tonnato Maki, Wildfang-Wolfsbarsch und Sous-vide gegartes Lamm-Carré.

Später erwartet Euch eine Party im Stil der 50er Jahre mit dem eigens aus Spanien eingeflogenen DJ Shak. Außerdem ist die Bar für ihre besonderen Cocktails bekannt. Wie wär’s, statt mit Champagner mal mit einem „Golden Gate Sling“ oder einem „Hemmingway Daiquiri“ auf’s neue Jahr anzustoßen?

Jahresabschluss mit Biergenuss: Im Ayinger am Platzl

Die Jagdstube im Ayinger am Platzl, Foto: Ayinger am Platzl
Foto: Ayinger am Platzl

Freunde des Hopfens, aufgepasst! Im Ayinger am Platzl (Kundenseite) erwartet Euch zu Silvester nicht nur ein g’schmackiges 4-Gang-Menü mit Dreierlei von der Lachsforelle, Wildessenz, Rinderfilet im Blätterteigmantel und Champagnerparfait, sondern auch zu jedem Gang die passend ausgewählte Bierbegleitung aus der Ayinger Brauerei, um den Genuss abzurunden. So genießt Ihr die letzten Stunden des Jahres in gemütlicher Wirtshaus-Atmosphäre im Herzen Münchens.

Neni: 5-Gänge-Menü im Balagan Style

Essen gehen im Neni an Silvester, Foto: Matteo D'Errico
Foto: Matteo D'Errico

Orientalisch wird es in der Silvesternacht dagegen im Neni, das zum 25hours Hotel The Royal Bavarian gehört. Das stylische, vom Interior an den Big Apple New York erinnernde Restaurant legt Wert auf hochwertige Speisen aus der israelisch-mediterranen Küche, die es gekonnt auf moderne Art und Weise interpretiert. Dank dreier verschiedener Ticketoptionen ist für jeden etwas dabei. Neben Hummus und Champagner fährt das Neni zum Jahreswechsel exotische Musik und mystische Überraschungen auf. Für 159€ sichert Ihr Euch Aperitif, Speis und Trank sowie einen schmackhaften Mitternachtssnack, nach dem es dann heißt: Anstoßen, "Happy New Year", die Tanzparty geht los!

Pfistermühle: Geschmacksexplosionen zum Jahreswechsel

Essen gehen an Silvester in der Pfistermühle, Foto: Pfistermühle
Foto: Pfistermühle

Perfekt zum Feuerwerk schauen liegt die Pfistermühle (Kundenseite) direkt am Platzl, nur 5 Gehminuten vom Marienplatz entfernt. Gespeist wird im historischen Gewölbekeller, in dem Euch ein feines Menü und erlesene Weine erwarten. Zu Silvester kreiert Euch das junge Küchenteam der Pfistermühle 7 Gänge aus heimischen Zutaten mit Leidenschaft zubereitet, die pro Person 145€ bzw. für Vegetarier 125€ kosten. Freut Euch schon mal auf edle Kompositionen wie gebeiztes Rehfilet, marinierten Hokkaido-Kürbis und karamellisierte Schokolade, sowie Champagner und einen kleinen, aber feinen Gruß aus der Küche.


Text: Romana Bauer / Marie-Lyce Plaschka (Neni, Pfistermühle)

Dezember 2019

Hunger auf mehr?

Schweinebraten

Gastro-Guide

Münchens bester Gastro-Guide

Cosmogrill

Imbiss

Schnell was auf die Hand: Die besten Adressen

Restaurant Heimwerk von außen

Auch ohne Reservierung

9 Restaurants, die immer gehen

Angerichtete Sushiplatte

Lieferservices

Hunger und nach 8? Die besten Lieferdienste

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top