Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Großbaustelle im Deutschen Museum: Erster Bauabschnitt vor Fertigstellung

Kurator Thomas Röber, Kuratorin Sabine Gerber, Generaldirektor Wolfgang M. Heckl und der Hauptverantwortliche für den Bau, Dieter Lang (v. l.), informieren vor einer historischen Almhütte im Deutschen Museum zum Stand der Modernisierung. , Foto: Deutsches Museum
Foto: Deutsches Museum

Endspurt beim ersten Bauabschnitt im Deutschen Museum

(14.7.2020) Vor vier Jahren verließen die Exponate das Deutsche Museum. Der Grund waren umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen. Auf der Großbaustelle geht es - trotz Corona - gut voran. Nun steht der erste Bauabschnitt kurz vor der Fertigstellung und die ersten Ausstellungsstücke kehren bereits auf die Museumsinsel zurück.

Das erwartet Euch nach der Modernisierung

Der Brauerei-Kessel im Deutschen Museum, Foto: Deutsches Museum
Foto: Deutsches Museum

Die Bauarbeiten auf der Museumsinsel laufen auf Hochtouren. Beim ersten Bauabschnitt im Deutschen Museum befindet man sich nun auf der Zielgeraden. Zu Beginn der Bauarbeiten mussten zunächst die Exponate aus den Ausstellungsräumen entfernt werden.

Jetzt kehren die ersten Stücke nach und nach auf die Museumsinsel zurück. Die Arbeiten in der Ausstellung "Landwirtschaft und Ernährung" sind bereits abgeschlossen. Hier werden nun die ersten Großexponate wieder zusammengebaut. Unter ihnen befinden sich eine Almhütte aus dem Tegernseer Land (Titelbild), die Balken für Balken wieder zusammengesetzt wurde, die Museumsbrauerei (Foto im Text) und die Tür eines historischen Brotbackofens, die mehrere Tonnen auf die Waage bringt.

Sommer in der Stadt
Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Daten und Fakten zum ersten Bauabschnitt

Der "Schrotttornado" - Ein weiteres Exponat, Foto: Deutsches Museum
Foto: Deutsches Museum

Ab Dezember 2021 soll der erste Bauabschnitt wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Auf 20.000 qm Ausstellungsfläche warten dann 8.000 Exponate auf die Besucher. Von den 21 Dauerausstellungen sind 19 ganz neu - u.a. Atomphysik, Gesundheit, Landwirtschaft und Ernährung und Robotik.

"Wir freuen uns sehr, dass es gerade ziemlich gut läuft", so Generaldirektor Wolfgang M. Heckl. Auch die Corona-Krise habe momentan "erfreulich wenig Auswirkungen auf die Baustelle". Laut Heckl warten beim Einräumen der Exponate aber noch einige Herausforderungen: Nämlich dann, wenn die Flugzeuge auf die Museumsinsel zurückkehren.

Die vollständige Modernisierung des Deutschen Museum soll voraussichtlich 2028 abgeschlossen sein.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top