Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Corona-Lockerung in Bayern: So könnt Ihr jetzt wieder Sport treiben

Schwimmer zieht Bahnen im Hallenbad, Foto: pio3 / Shutterstock.com
Foto: pio3 / Shutterstock.com

Fitness, Schwimmen, Tennis: Welche Sportarten sind erlaubt?

Mit der Lockerung der Corona-Maßnahmen dürft Ihr jetzt in Bayern - neben dem Joggen in Parks und an der Isar - wieder viele andere Sportarten im Freien und auch wieder in geschlossenen Räumlichkeiten ausüben. Welcher Sport erlaubt ist und Infos über Sport-Institutionen, bei denen Ihr noch mit Einschränkungen rechnen müsst, erfahrt Ihr hier...

Darf im Amateursportart wieder gegeneinander gespielt werden?

Im bayerischen Amateursport durfte ab dem 19. September auch wieder der Wettkampfbetrieb in Kontaktsportarten aufgenommen werden. Heißt also, dass z.B. Fußball-, Basketball- und Handballvereine aus niedrigeren Klassen wieder gegeneinander spielen dürfen.

Auch Zuschauer sind wieder zugelassen und zwar mit den gleichen  Besucherzahlen wie bei kulturellen Veranstaltungen, sprich: 200 in geschlossenen Räumen und 400 im Freien. Wenn draußen die Abstände nicht eingehalten werden können, muss eine Maske getragen werden.

Corona: Weitere Maßnahmen in München seit 24.9.

Angesichts hoher Infiziertenzahlen in München sind am 24.9. neue Corona-Maßnahmen in Kraft getreten: Es dürfen sich nur noch maximal 5 Personen oder 2 Haushalte treffen. Die Anzahl der Teilnehmer bei privaten Feiern wird reduziert. Auf öffentlichen Plätzen in der Münchner Innenstadt gilt eine Maskenpflicht. Zudem gilt am Wochenende ab 25.9. wieder ein Alkoholverbot an mehreren Hotspots.

Darf in den städtischen Sporthallen wieder trainiert werden?

Gruppe sportlicher Frauen beim Zumba, Foto: micromonkey / fotolia.com
Foto: micromonkey / fotolia.com

Seit dem 6.7. dürfen die städtischen Sporthallen wieder für den Trainingsbetrieb genutzt werden. Die Öffnung geschieht dabei schrittweise, denn ein Teil der Hallen wird derzeit beispielsweise noch von den Schulen als Klassenzimmer genutzt.

Je nach Größe der Halle dürfen maximal 45 Sportler gleichzeitig trainieren, die Übungsleiter sind zudem dafür verantwortlich, dass das Schutzkonzept umgesetzt wird. Dazu gehört neben dem Abstand von 1,5 Metern unter anderem auch die Reinigung der Geräte und das regelmäßige Lüften der Halle.

Weitere Infos findet Ihr hier

Wie sieht's mit den städtischen Freisportanlagen der Schulen aus?

Die Münchner Sportvereine dürfen jetzt auch wieder auf den städtischen Freisportanlagen der Schulen trainieren. Da diese Anlagen von Schulen und Vereinen im Wechsel genutzt werden, gilt ein besonders strenges Corona-Konzept, für dessen Einhaltung die Sportvereine zuständig sind:

  • Abseits des Trainings müssen Masken getragen werden
  • Es wird nur in festen Gruppen trainiert, jeder Teilnehmer wird namentlich erfasst
  • Eine Trainingseinheit dauert maximal 90 Minuten
  • Duschen, Bäder und WCs dürfen nicht benutzt werden
  • Trainingsgeräte müssen nach der Nutzung gereinigt werden

Wann öffnen die Hallenbäder wieder?

Frau in Badeanzug und Schwimmbrille taucht im Schwimmbecken

Die Münchner Freibäder sind bereits am 11. bzw. 13.6. mit einer kleinen Verzögerung aufgrund des schlechten Wetters in die Sommersaison gestartet. So lief die Freibad-Öffnung ab

Seit dem 22.6. könnt Ihr auch wieder in Hallenbädern plantschen und Eure Bahnen ziehen. In München hat die Olympia-Schwimmhalle am 1.7. wieder aufgemacht, weitere Hallenbäder und Saunen folgen nach und nach.
So läuft die Hallenbad-Öffnung in München

Und nicht nur das: Auch die Innenbereiche von Thermen und Hotelschwimmbäder einschließlich Wellness- und Saunabereiche profitieren von den neuen Lockerungen und dürfen ab diesem Datum wieder öffnen.

Darf ich Krafttraining im Fitnessstudio machen?

Training im Fitnessstudio

Die Corona-Lockerungen kommen auch allen Fitness-Begeisterten zugute. In Fitnessstudios darf seit 8. Juni ebenfalls wieder unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln trainiert werden. Die detaillierten Schutzmaßnahmen waren individuell und wurden von den jeweiligen Fitnessstudios im Vorfeld bekannt gegeben.

Mehr Infos und die Reaktionen der Münchner Studios zur Wiederöffnung

Wann öffnen die Tanzschulen in Bayern wieder?

Das Tanzbein schwingen, das ging die letzten Monate nur in den eigenen vier Wänden. Seit dem 8. Juni dürfen bayerische Tanzschulen endlich wieder ihren Unterricht anbieten, wenn auch mit einigen Einschränkungen.

So dürfen vorerst nur kontaktlose Tänze und Paartanz mit festem Tanzpartner ausgeübt werden.

Ist Indoorsport und Wettkampfbetrieb bereits möglich?

SoccArena im Olympiapark, Foto: Olympiapark München
Foto: Olympiapark München

Seit dem 8. Juli dürfen auch folgende Bereiche im Sport wieder aufgenommen werden:

  • Indoorsportstätten wie Turnhallen öffnen
  • Für feste Trainingsgruppen, wie beim Fußballtraining ist auch der Körperkontakt wieder gestattet (Bei Kampfsport max. 5 Personen).
  • Wettkämpfe für kontaktlos ausführbare Sportarten draußen und drinnen sind wieder zugelassen
  • Wettkämpfe für Kontaktsportarten sind auch indoors seit dem 19. September wieder zugelassen
  • Zuschauer sind entsprechend den Regelungen bei kulturellen Veranstaltungen erlaubt. Allerdings ist bei Stehplätzen eine Maske zu tragen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann

 

Was muss ich beim Klettern und Bouldern beachten?

Frau an Kletterwand, Foto: Poprotskiy Alexey / Shutterstock.com
Foto: Poprotskiy Alexey / Shutterstock.com

Bei den großen Boulderanlagen in München und Umland sind seit dem 15.5.  die Außenkletter- und Außenboulderbereiche wieder geöffnet, seit dem 8.6. könnt Ihr auch wieder in den Innenbereichen der Hallen Euer Können unter Beweis stellen. Konkret dürft Ihr Euch in den DAV-Zentren in Thalkirchen und Freimann sowie in Gilching wieder so richtig verausgaben - drinnen und draußen.

Ein Mund-Nasen-Schutz ist beim Bouldern und Klettern zwar nicht vorgeschrieben. Jedoch gilt auf der gesamten Anlage ein Sicherheitsabstand von 2 Metern, und es darf nur eine eingeschränkte Anzahl an Personen gleichzeitig klettern. Umkleiden und Duschen bleiben generell gesperrt.

Hier gibt es mehr Infos zu den Hygienemaßnahmen

Wie sieht es mit den allgemeinen Freisportanlagen aus?

Unter strengen Auflagen ist bereits seit 11.5. wieder eine Nutzung von allgemeinen Freisportanlagen möglich. Seit 8.6. durfte auch der Outdoor-Trainingsbetrieb mit Gruppen von bis zu 20 Personen wieder aufgenommen werden. Dieser Obergrenze entfällt ab dem 22.6. für alle Indoor- und Outdoorsportarten. Von diesem Tag an ist die Teilnehmerzahl individuell zu bestimmen und hängt von den Gegebenheiten vor Ort, wie zum Beispiel der Belüftung und der Raumgröße ab. Vereine können die Anlagen für ihre Mitglieder nutzen, wenn sie dabei bestimmte Regeln beachten. Dazu zählen unter anderem:

  • Duschen, Umkleiden, Gemeinschaftsträume und Hallen bleiben geschlossen
  • Die Öffnung ist für den Trainingsbetrieb für Individualsport im Breitensport oder Freizeitbereich möglich
  • Doch auch, wer sich für einen Mannschaftssport fit halten will, kann die Anlagen generell nutzen. Ebenso ist das Training bei Mannschaftssportarten wie Fußball, Hockey oder Volleyball zulässig, wenn es um Taktik- oder Techniktrainig geht
  • Auch die Bolzplätze, Bastketballfelder sowie Skate- und Bikeanlagen dürfen in München wieder genutzt werden
  • Die üblichen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten

Mehr Infos zur Öffnung der Anlagen

Ist Fußball-Training wieder möglich?

In Bayern ist zum 8.7. wieder Mannschaftssport mit Körperkontakt erlaubt, wenn es sich um eine feste Trainingsgruppe handelt. Auch in geschlossenen Räumen dürfen dann beispielsweise Fußballmannschaften wieder Wettkämpfe austragen und trainieren. (in Kampfsportarten max. fünf Personen.) Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat einen Leitfaden veröffentlicht, welche Vorkehrungen Trainer und Betreuer treffen sollten.

Darf ich Tennis spielen?

Tennisball zwischen Schuh und Schläger, Foto: Lucky Business / Shutterstock.com
Foto: Lucky Business / Shutterstock.com

Endlich! Seit 11. Mai, ist es wieder möglich auf bayerischen Tennisanlagen zu spielen. Um die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus einzuhalten, gelten diese Bestimmungen:

  • Anlagen im Freien dürfen wieder zum Spielen betreten werden. Seit dem 18.5. können zudem Clubterrassen zu gastronomischen Zwecken öffnen, auf denen man sich dann auch längere Zeit aufhalten darf.
  • Bis zu 5 Personen können einen Tennisplatz gleichzeitig nutzen, das Training muss kontaktlos erfolgen, Abstände - auch bei Betreten und Verlassen der Anlage - eingehalten werden. Sollten Abstände nicht eingehalten werden können, ist ein Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen.
  • Tennis-Rituale wie Handshakes, Abklatschen etc. sind verboten
  • Auch Tennishallen sind wieder geöffnet
  • Der Mannschaftswettspielbetrieb im Sommer 2020 findet statt

Mehr Infos zu den Corona-Maßnahmen im Tennis beim Bayerischen Tennis-Verband

Was ist wichtig, wenn ich Leichtathletik mache?

Leichtathleten dürfen seit 8. Juni wieder im Verein trainieren. Laut dem Bayerischen Leichtathletik-Verband gelten dabei unter anderem folgende Regeln:

  • Das Training darf sowohl im Freien, als auch in einer Sporthalle stattfinden
  • Seit dem 22.6. gibt es auch hier keine maximale Teilnehmerzahl mehr, die Vorgaben können die Vereine gemäß der örtlichen Gegebenheiten selbst treffen.
  • Alle Leichtathleten müssen die strikten Hygienemaßnahmen, besonders das Abstandsgebot von 1,50 Metern, strikt einhalten
  • Umziehen und Duschen erfolgt zu Hause, die Gemeinschaftsräume, Garderoben und Duschen auf den Anlagen bleiben zu

Mehr Infos zu den Corona-Maßnahmen in der Leichtathletik beim Bayerischen Leichtathletik-Verband

Darf ich an der Welle im Eisbach surfen?

Eisbachsurfer, Foto: Immanuel Rahman
Foto: Immanuel Rahman

Mit den Lockerungen in der Corona-Krise ist das Surfen am Eisbach im Englischen Garten seit dem 11.5. wieder möglich.

  • Die Surfer müssen dabei aber den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen zwei Personen einhalten
  • Der Mindestabstand gilt auch in den Warteschlangen beim Zutritt zum Wasser.
  • Zuschauer sind vorerst am Eisbach nicht erlaubt. Vorest müssen die Surfer an der Eisbachwelle also unter sich bleiben.

Welchen Regeln gelten beim Golfspielen?

Golfer beim Putten, Foto: Warren Goldswain / Shutterstock.com
Foto: Warren Goldswain / Shutterstock.com

Auch für die Münchner Golfplätze, wie zum Beispiel beim Golfclub Thalkirchen oder Riem, gelten seit dem 11. Mai geschärfte Regeln für die Wiederöffnung. Solltet Ihr Golf spielen gehen wollen, müsst Ihr folgendes beachten:

  • Der Aufenthalt auf Golfplätzen ist vorerst nur möglich, wenn eine Startzeit oder Trainerstunde gebucht wurde. Die Anlage darf frühestens 30 Min. vor Startzeit bzw. 10 Min. vor Eurer Trainerstunde betreten werden und muss schnellstmöglich nach der Runde (spätestens nach 30 Minuten) wieder verlassen werden.
  • Startzeiten werden in 4er Flights vergeben. Ein Abspielen außerhalb der vereinbarten Zeiten ist verboten.
  • Golfcarts und Leihtrolleys werden vorerst nicht zum Verleih angeboten.
  • Fahnen bleiben auf dem Platz dauerhaft im Loch, Bunkerrechen und Ballwascher werden entfernt. Manche Golfplätze bieten spezielle Vorrichtungen an, mit denen Ihr den Ball, ohne ins Loch zu greifen, wieder herausholen könnt. Ansonsten sollten Ballkörbe und Bälle möglichst nur mit Handschuh angefasst werden. In den Kurzspieleinrichtungen dürfen nur eigene Bälle benutzt werden.
  • Golf-Training ist derzeit unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln möglich, ebenso Jugendtraining.
  • Turniere und Wettspiele dürfen wieder stattfinden.

Mehr Infos zu den Corona-Maßnahmen beim Golfen auf der Seite des Deutschen Golf-Verbands

#muenchenhältzamm
Diese Geschäfte und Dienstleister sind weiter für Euch da
DIE GROSSE ÜBERSICHT

Welche Regeln gelten fürs Reiten?

Seit 11. Mai darf auch der Reitsport in München und Umgebung wieder aufgenommen werden. Sicherheitsmaßnahmen gelten natürlich auch hier. Die Übersicht:

  • Das Reiten ist an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen gestattet. Auch Reithallen dürfen genutzt werden.
  • Sowohl allein, als auch in Gruppen müssen die Abstandsregeln eingehalten werden, der Umgang in der Gruppe sollte kontaktlos erfolgen.
  • Beim Zutritt zu Reitanlagen sollte es vermieden werden, dass es am Eingang zu Warteschlangen kommt. Zuschauer sind nicht gestattet.
  • Reitunterricht darf in der Halle mit 4 Teilnehmern plus Reitlehrer stattfinden. Draußen sind bis zu 20 Personen erlaubt. Ab 22.6. gibt es keine Obergrenze mehr, solang die erforderlichen Hygienestandards eingehalten werden können.

Mehr Infos zu den Corona-Maßnahmen im Reitsport beim Bayerischen Reitverband

Wie verhalte ich mich beim Bergsteigen richtig?

Wandern in den Bergen

Für alle Outdoor-Begeisterten, die gerne Wandern, Klettern oder Bergsteigen gehen, gilt:

  • Risikobereitschaft zurücknehmen, um Verletzungen und Rettungseinsätze zu vermeiden.
  • Der Bergsport darf allein oder auch in der Gruppe ausgeübt werden.
  • Begrüßungen und Besprechungen am Berg sind nur mit Einhaltung des Mindestabstands oder bei Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erlaubt.
  • Stark besuchte Gegenden und Touren sollten gemieden werden, Grenzübertritte sind wieder möglich.
  • Berg-Rituale wie Händeschütteln, Umarmungen, Gipfelbussis oder das Teilen der eigenen Trinkflasche dürfen bis auf Weiteres nicht stattfinden. Auch die lange Rast am Gipfel mit Brotzeit ist untersagt.
  • Für Euren Ausflug solltet Ihr - neben einer Notfallausrüstung - Euren Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel dabeihaben.

Für Outdoor Bouldern, Sportklettern, Klettergärten und Klettersteige gibt es zusätzliche Maßnahmen:

  • Gut abgesicherte Routen bevorzugen
  • Hände regelmäßig desinfizieren, Seile nicht in den Mund nehmen, Handschuhe verwenden und eine eigene Ausrüstung mitnehmen
  • Partnercheck auf Distanz, Spotten nur von Personen aus demselben Haushalt - oder mit Mund-Nasen-Schutz und anschließender Desinfektion der Hände
  • Verzicht, wenn bereits zu viele Personen am Klettersteig unterwegs sind bzw. Rücksichtnahme und Abwarten am Einstieg
  • Aufstiegstempo so wählen, dass man nicht auf andere Personen aufläuft. Überholen nur, wo die Abstandsregel eingehalten werden kann und kein Sicherungsbedarf besteht. Ausstieg nach Beendigung des Klettersteigs rasch verlassen. Klettersteige nicht in der Gegenrichtung begehen.

Die Übersicht zu Wanderwegen und Bergausflügen rund um München

Mehr Infos zu den Corona-Maßnahmen im Bergsport beim Deutschen Alpenverein

Was gilt bei Motor- und Segelflug, Fallschirmspringen und Gleitschirmen?

Paraglider beim Starten, Foto: Rechitan Sorin / Shutterstock
Foto: Rechitan Sorin / Shutterstock

Auch in Vereinen für Allgemeinflug, Motorflug, Drachenfliegen, Modellflug, Fallschirmspringen, Gleitschirmfliegen und Drachenfliegen ist der Betrieb seit 11.5. wieder erlaubt. Sowohl der Luftsport-Verband Bayern und der Deutsche Gleitschirm- und Drachverband haben entsprechende Corona-Richtlinien auf ihren Webseiten veröffentlicht.

  • Generell müssen beim Motorflug bereits bei zwei Insassen und mehr Mund- und Nasenschutz getragen werden.
  • Die Dokumentation der Insassen ist über Hauptflugbücher gewährleistet.
  • Nach jedem Flug erfolgt eine gründliche Desinfektion der Cockpitarmaturen.
  • In der Praxisausbildung ist eine Mund- und Nasenschutz obligatorisch.
  • Flugschulen können Drachen- und Gleitschirmkurse in kleinen Gruppen unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchführen.
  • Fliegen in den Nachbarländern ist aktuell fast komplett ausgeschlossen.

Worauf muss ich beim Wassersport in öffentlichen Gewässern achten?

Segelboote auf dem Chiemsee, Foto: Ursula Perreten / Shutterstock.com
Foto: Ursula Perreten / Shutterstock.com

Häfen sind geöffnet ebenso wie frei zugängliche oder an einen Verein angebundene Zugänge zum Wasser. Der Bayerische Seglerverband weist allerdings auf einige wichtige Punkte hin, die von den Wassersportlern beachtet werden müssen.

  • Einhaltung der Abstandsregel von mindestens 1,5 Metern zwischen zwei Personen
  • Ausübung nur allein oder in kleinen Gruppen; Trainingsgruppen mit bis zu 20 Personen erlaubt. Ab 22.6. entfällt diese Einschränkung.
  • Keine Nutzung von Umkleidekabinen oder Nassbereichen in Vereinsgebäuden
  • Das Kranen und Instandsetzen von Booten ist auch für den privaten Bereich freigegeben

Der Bayerische Seglerverband informiert detailliert auf seiner Webseite - dort gibt es auch PDF-Dateien zum Download.

Welche Regelungen gelten in Bayern für alle Sportarten?

Mit der Aufhebung der Ausgangsbeschränkung am 6.5. und schrittweisen Lockerungen könnt Ihr Euer Training vorsichtig wieder aufnehmen. Dazu gelten folgende Regelungen:

  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, vor allem bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten
  • Abstandsgebot von 1,5 Metern
  • Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten, wie Umkleidekabinen und Nassbereiche, bleibt verboten
  • Der Lehrgangsbetrieb darf ab 22.6. wieder aufgenommen werden

Eine Übersicht über alle Corona-Lockerungen bekommt Ihr hier

Sportminister Herrmann: "Oberstes Ziel bleibt der Schutz der Gesundheit"

Gemeinsam mit den Sportfachverbänden und in Abstimmung mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium werden fortlaufend weitere Konzepte für weitere Lockerungen im Sport erarbeitet. "Oberstes Ziel bleibt aber der Schutz der Gesundheit und die Stabilität des Gesundheitssystems in Bayern. Wir wollen Rückfälle in höhere Ansteckungsraten oder eine zweite Welle der Infektion unbedingt vermeiden, weshalb wir die weiteren Maßnahmen unbedingt von der Entwicklung des Infektionsgeschehens abhängig machen müssen", so der Bayerische Sportminister Joachim Herrmann.

 

Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top