Regeln, Tickets, Infos: So läuft der Freibad-Besuch

Freibad West: Junge macht Kopfsprung ins Wasser, Foto: SWM
Foto: SWM

Münchner Freibäder mit neuen Regeln - das kostet der Eintritt

Die Freibadsaison in München läuft dieses Jahr wegen Corona etwas anders ab. Welche Hygiene-Auflagen gelten und wie funktioniert der Ticketkauf über das neue Onlineportal? Hier bekommt Ihr die Infos im Überblick, auch zu den Eintrittspreisen.

So funktioniert der Freibad-Besuch in Corona-Zeiten

  • Ticketkauf: Der geht online über die SWM-Webseite. Das neue Ticket-Portal ist dort ab sofort freigeschaltet.
    Hier könnt Ihr Eure Tickets buchen
    Ihr könnt bis zu 6 Tickets pro Person reservieren, und zwar bis zu drei Tage im Voraus. Bezahlt werden sie dann an den Kassenhäuschen. Damit es an den Kassen nicht zu Enttäuschungen und langen Schlangen kommt, bitten die SWM dringend darum, sich im Vorfeld des Badbesuchs um die Reservierung zu kümmern. Nur so ist der Zugang garantiert. Wichtiger Hinweis: Auch Kinder, die keinen Eintritt zahlen oder mit Ferienpass reinkommen, benötigen eine Reservierung. Ebenso München-Pass-Inhaber und Begleiter von Schwerbehinderten. Badegäste ohne Online-Zugang können das Personal vor Ort ansprechen und sich dort Unterstützung holen.
  • Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 5 Euro, Kinder und Jugendliche bis zum 15. Geburtstag sowie Schwerbehinderte 3 Euro. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.
  • Begrenzung der Besucherzahl in jedem Bad, abhängig von der Badgröße
  • Umkleiden und Duschräume bleiben vorerst zu – die Kaltduschen an den Becken gehen aber
  • Sportplätze (z.B. Beachvolleyball) in den Freibädern bleiben zu. Aber Tischtennisplatten und Brettspiele stehen zur Verfügung
  • Sprudelbecken, Wasserpilze, Strömungskanäle bleiben ebenfalls geschlossen
  • Spielplätze und Kinderplanschbecken sind offen - aber hier gilt in Sachen Mindestabstand die Aufsichtspflicht der Eltern
  • Mindestabstand: Das Bäder-Personal achtet darauf, dass Becken nicht überfüllt sind und kontrolliert den Mindestabstand auf Liegewiesen, bei Wasserrutschen und Sprungtürmen
  • Maskenpflicht: In geschlossenen Räumlichkeiten, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen (z.B. in den Kombibädern Dantebad, Prinzregentenbad, Freibad Michaelibad, Freibad West) und in Sanitärbereichen (WC-Anlagen) ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bitte auch in den gastronomischen Bereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung bereithalten

Alle Fragen und Antworten rund um den Besuch der Bäder hat die SWM hier zusammengefasst.

 

Wie lange die Münchner Freibäder geöffnet haben

  • Verlängerung bei vier Freibädern: Das Schyrenbad, Dantebad, Michaelibad und Prinzregentenbad haben bis 30.9. geöffnet. Das Naturbad Maria Einsiedel, Westbad, Ungererbad und Bad Georgenschwaige hatten nur bis 7.9. auf.
    Alle Infos haben wir hier für Euch zusammengestellt
  • Und bei schlechtem Wetter? Wenn das Thermometer es nicht über 17 Grad schafft, bleiben Westbad, Michaelibad und der Sommerbereich im Dantebad zu.
  • Öffnungszeiten: Bei schönem Wetter sind die Freibäder bis 20 Uhr offen. Bei Dauerregen oder Werten unter 25 Grad ist eine Stunde früher Schluss. Nur im Dantebad ist der Stadionbereich immer bis 23 Uhr offen.
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Seit gestern haben endlich wieder 4 M-Bäder der @stadtwerkemuenchen für Euch geöffnet, unter anderem das Dantebad.🏊🏻‍♀️ So sah es heute beim Frühschwimmen dort aus.🏊🏽‍♂️ Los geht‘s im Dantebad ab 7:30 Uhr, ab 9 Uhr könnt Ihr dann auch im Sommerbereich nach Lust und Laune schwimmen und plantschen. Mehr Infos zu den anderen Bädern, den Tickets und den Corona-Regeln findet Ihr in unserer Story! Wo genießt Ihr heute die Sonne?☀️ . . . #münchen #munich #minga #089 #089münchen #instamunich #instamuenchen #munichinstagram #munichinsta #dantebad #münchnermomente #wirliebenmünchen #unsermünchen #meinmunchen #münchenistschön #sommerinmünchen #summerinmunich

Ein Beitrag geteilt von München (@muenchen) am

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top