Sommer in der Stadt: Das war am Königsplatz mit Riesenrad los

Sommer in der Stadt am Königsplatz, Foto: Rico Güttich
Foto: Rico Güttich So sieht der Sommer in der Stadt am Königsplatz aus.

Karussells und Biergarten: Das waren die Highlights auf dem Königsplatz

Beim Sommer in der Stadt hatte der Königsplatz einen weiteren Hingucker zu bieten - das Riesenrad vor den Propyläen. Den ganz neuen Blick von oben wollten zahlreiche Besucher nicht verpassen. Was man bis zum 4. Oktober sonst noch zu Füßen der Antikensammlung fahren, essen und genießen konnte: Die Übersicht.

Der Sommer in der Stadt 2020 ist vorbei

So toll war's: Alle Infos, Videos und die Bilanz gibt es auf muenchen.de/sommer

Das Riesenrad: Komplett neue Ausblicke auf die Innenstadt

Einzigartig: Der Blick vom 45 Meter hohen Willenborg-Riesenrad über den Königsplatz und das Kunstareal, Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher
Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher

Diesen spektakulären Ausblick gab es noch nie! Vom Riesenrad der Familie Willenborg – frisch vom Oberbürgermeister mit der Gießkanne und Münchner Regenwasser getauft – seht Ihr den Königsplatz, das umliegende Kunstareal und die Innenstadt samt Frauenkirche und Theatinerkirche aus 45 Metern Höhe. Perfekt also, um eine ganz neue Perspektive auf diesen Teil der Stadt zu bekommen und ein paar Schnappschüsse zu machen, die Ihr so noch nie bekommen habt.

Ein Besuch auf dem Königsplatz lohnt sich auch abends, denn dann leuchtet das Riesenrad besonders schön. Wie romantisch die Atmosphäre ist, seht Ihr in unserem Video:

Biergarten: Sommer-Pause auf dem Königsplatz

Sommer in der Stadt am Königsplatz, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Ein Biergarten wäre hier doch nett – manch einer hat sich das schon vor dem Sommer in der Stadt gedacht, wenn er an einem warmen Tag durstig über den Königsplatz spazierte.

Manche Wünsche gehen in Erfüllung: Das Proseccostüberl Bausch hat eine gemütliche Freiluft-Oase mit Dach für Schatten hingestellt, in der Ihr Euch an warmen Sommertagen mit einem kühlen Getränk erfrischen und Burger, Bratwürste oder Pommes vom Wurststand nebenan essen könnt. Liegestühle gibt's auch – alles mit super Blick aufs Geschehen.

Denkt an Eure Masken, die Ihr bitte beim Anstellen tragt, und haltet die Abstandsregeln ein. Wer den Biergarten besucht, kann sich entscheiden, ob er sich per Barcode oder in einer Liste registriert.

Corona-Regeln und Öffnungszeiten am Königsplatz

Auch beim Sommer in der Stadt gelten auf allen Plätzen und bei allen Programmpunkten die üblichen Corona-Regelungen, die Kuratoren setzen behördlich genehmigte Hygienekonzepte um. Das heißt unter anderem:

  • An Verkaufsflächen, Wartebereichen oder anderen Engstellen ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes Pflicht.
  • Bei allen Fahrgeschäften, Buden, Sportangeboten und anderen Attraktionen hängen die Corona-Regeln aus. Bitte lest sie Euch aufmerksam durch und haltet Euch daran.
  • Plätze können zeitweise gesperrt werden, wenn dort die genehmigte Besucherzahl überschritten wird. In diesem Fall weisen Euch bereits Schilder auf dem Weg darauf hin.
  • Zudem gilt natürlich so weit möglich die Abstandsregel von 1,5 Metern, achtet zudem auf die Nies- und Hustenetikette.
  • Mehr zu den Corona-Regeln und weitere Infos haben wir in unseren FAQs für Euch


Öffnungszeiten

  • Montag-Mittwoch 12 bis 22 Uhr
  • Donnerstag/Freitag 12 bis 22:30 Uhr
  • Samstag 11 bis 22:30 Uhr
  • Sonntag 11 bis 22 Uhr

Fahrgeschäfte: Piraten-Abenteuer und Nostalgie

Sommer in der Stadt am Königsplatz, Foto: Rico Güttich
Foto: Rico Güttich

Die Fahrt mit dem Riesenrad lohnt sich am Königsplatz vor allem für Ausblick und Fotos.

Vor allem für Kinder gibt's mehr Action: Kinzlers Pirateninsel ist eine für die Kleinen relativ rasante Familienachterbahn, und der frische Wind im Kettenkarussell ist gerade an heißen Tagen immer entspannend. Im Jumboflug fühlen sich Eure Kinder wie in einem Disney-Film und fliegen auf Dumbos Rücken, Aladdins Teppich oder im Hubschrauber durch den Münchner Himmel.

Sommer in der Stadt 2020 ist vorbei
So war Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Essen auf dem Königsplatz: Churros, Burger, Süßes

Sommer in der Stadt am Königsplatz, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Fahrgeschäfte fahren und frische Luft machen hungrig: Deftig oder süß, großer Appetit oder kleiner Hunger, es gibt genügend Essensstände, so dass man auch nirgends lang anstehen muss. Im Alpenhaus Kinzler neben den Propyläen gibt's Süßigkeiten aller Art, schräg gegenüber könnt Ihr Churros probieren, eine Art Krapfen aus Spanien. 

An der Bratwursthütte neben dem Proseccostüberl und Biergarten gibt's 20 verschiedene Gerichte vom Maiskolben über die klassische Bratwurst bis zum veganen Burger mit Patty aus Süßkartoffeln und Bohnen. Als Nachspeise könnt Ihr Euch Crêpes am Kettenkarussell holen, ein Slush-Eis oder Früchte im Schokomantel.

Video: So schön war die Eröffnung am Königsplatz

Wie Günther Sigl und Barny Murphy von der Spider Murphy Gang ihre fast 40 Jahre alte München-Hymne im Jahr 2020 singen, warum Oberbürgermeister Dieter Reiter das Riesenrad erst taufte, bevor's sich zum ersten mal drehte und was das Münchner Kindl zum Sommer in der Stadt sagt: 

Alles zur Eröffnung des „Sommers in der Stadt

Sitzen, sonnen, schauen: Königsplatz für Genießer

Sommer in der Stadt: Blick von der Antikensammlung am Königsplatz, Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher
Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher

Auf den Stufen der Antikensammlung sitzen, die Sonne genießen und einfach mal Pause machen, das machte am Königsplatz schon immer einen Teil des Münchner Sommer-Gefühls aus. Beim Sommer in der Stadt ist es jetzt noch schöner. Natürlich auch, weil der Platz für den Autoverkehr gesperrt ist.

Wer lieber auf Stühlen als auf Steinen sitzt und gern den Überblick hat, kann das oben zwischen den Säulen tun: Das Café in der Antikensammlung, das wegen der Sanierung von der gegenüberliegenden Glyptothek hierher umzog, hat täglich außer montags geöffnet. 

 

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top