Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Sommer in der Stadt: Sport, Spaß und Spiel für Kinder und Erwachsene

Trampolin springen auf der Theresienwiese, Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher
Foto: muenchen.de/Anette Göttlicher

Trampolin, Mountainbike, Fitness: Das Programm in München

Neue Sportarten testen, nach Lust und Laune spielen und Spaß haben: Auch das ist der Sommer in der Stadt. Für Kinder und Erwachsene gibt's in ganz München Sportangebote zum Ausprobieren und um etwas für die Fitness zu tun. Fast alle Aktivitäten sind kostenlos. Wir stellen Euch die Highlights vor.

Theresienwiese: Mountainbike, Frisbee, Trampolin

Was ist geboten? 

  • Täglich: Parkour-Stangengerüst, Trampolin und zahlreiche Angebote zum selbst aktiv werden und spielen: Tischtennis, Hüpfspiele, Steinmikado und mehr
  • Montag bis Donnerstag um 19 Uhr: Fit im Park: Kickboxen, Fitness Classic, Bodystyling und Zumba
  • Jeden Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 19 Uhr: Radlworkshop, Frisbee-Parcours, Spielangebote für Kinder und Erwachsene und Spielgeräteverleih (u.a. Spikeball, Kubb, Crossminton)
  • Jeden Freitag von 15 bis 19 Uhr: Coole Tricks auf dem Skateboard lernen mit professionellen Trainern
  • Jeden Samstag von 9:30 bis 11:30 Uhr: Weitere Skateboardworkshops (Teilnahmegebühr: 10 Euro)

So könnt Ihr mitmachen: Fast alle Angebote sind kostenlos. Die meisten Spiel- und Sportgeräte könnt Ihr vor Ort ausleihen, Ihr müsst also nichts mitbringen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene spielen hier mit- und gegeneinander, lernen voneinander und haben eine Mordsgaudi.

Wer beim Sport Durst und Hunger bekommt, findet auf der Theresienwiese auch Stände mit Essen und Getränken – mit Mini-Biergärten und Liegestühlen zum Ausruhen im Schatten.

Mini-München: Kinder an die Macht! Verwaltet Euren Stadtteil

Mini-München findet Stadt! Auch im Olympiapark, Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann

Mini-München ist ein Angebot für Schulkinder von 7 bis 15:

Was ist geboten? Bei Mini-München lernt Ihr die Abläufe einer Großstadt kennen. Beim größten Ferienprogramm des Sommers schreibt Ihr Euch zum Beispiel an der Uni ein, arbeitet in echten Jobs, verwaltet Behörden und verdient Euer eigenes Geld.

So könnt Ihr mitmachen: Eine Teilnahme ist montags bis freitags für alle Kinder und Jugendlichen zwischen 7 und 15 Jahren möglich – und natürlich kostenlos!

Mini-München findet 2020 wegen der Pandemie dezentral an 40 Standorten in ganz München statt. Bestimmt auch in Eurer Nähe!

Am Gasteig: Parkour und Wall-Tramp

Der Gasteig von Außen: Celibidacheforum, Foto: muenchen.de/Leonie Liebich
Foto: muenchen.de/Leonie Liebich

Was ist geboten? Treppen, Geländer und Stufen: Mehr braucht's nicht für Parkour- und Wall-Tramp-Begeisterte. All das gibt's am Gasteig so oder so schon. Das Areal wird nun zum Spielplatz und kann von Anfängern und Fortgeschrittenen unsicher gemacht werden.

So könnt Ihr mitmachen: Der Gasteig als Outdoor-Parkour steht Euch täglich von 10 bis 22 Uhr zur freien Verfügung. Am 1., 15. und 29. August gibt's von 11 bis 18 Uhr Workshops für Einsteiger, bei denen Ihr lernen könnt, wie man die Hindernisse überwindet und sicher landet. Die Teilnahme ist kostenlos.

Sommer in der Stadt
Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Fit im Park: Kostenlose Sportangebote von Fitness bis Zumba

Fit im Park 2020, Foto: Getty Images
Foto: Getty Images

Was ist geboten? Sport und Bewegung an der frischen Luft, morgens und abends. Professionelle Trainer bringen Euch so richtig ins Schwitzen – oder zur Ruhe, wenn Ihr meditieren oder Yoga ausprobieren wollt. Außerdem stehen Fitness Power, Zumba und Strong Nation auf dem Programm.

So könnt Ihr mitmachen: Wie der Sommer in der Stadt sind auch die Fit-im-Park-Locations in ganz München verteilt. Luitpoldpark, Ostpark, Westpark, Riemer Park und sogar der Marienplatz sind mit dabei. Das Training ist kostenlos. Je nach Programm solltet Ihr ein Handtuch oder eine Yogamatte mitbringen.

Sommer in der Stadt
Alle Orte und Aktionen in der Stadtplan-Übersicht
Zur Web App

Skatepark-Mobil: Auf den Spuren von Tony Hawk

Skateboard Fahren, Foto: YanLev / Shutterstock
Foto: YanLev / Shutterstock

Was ist geboten? Das Skatepark-Mobil rollt durch die Skateparks der Stadt und dient als Anlaufpunkt für alle Skater und BMX-Fahrer. Kommt vorbei! Ihr habt kein Skateboard? Kein Problem – das und Schutzausrüstung gibt's zum Leihen vor Ort. 

So könnt Ihr mitmachen: Von Dienstag bis Sonntag ist das Skatepark-Mobil für Euch unterwegs, u.a. in Trudering, am Pasinger Gleisdreieck, auf der Postwiese in Haidhausen und am Candidplatz. Kommt mit Eurem eigenen Skateboard oder leiht Euch einfach eins aus – alles kostenlos.

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top