Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Sommer in der Stadt: Was das Trachtival im Werksviertel-Mitte bietet

Trachtler vor dem Riesenrad, Foto: muenchen.de/Rico Güttich
Foto: muenchen.de/Rico Güttich

Dirndl und Lederhosn im Werksviertel: Alle Infos & Corona-Regeln

Mit dem Trachtival geht der Sommer in der Stadt im Werksviertel Mitte auch im Herbst weiter. Bis zum 25.10. dreht sich hier alles um Tracht, Fahrspaß, Schmankerl und Konzerte. Alle Infos im Überblick.

Open-Air-Feeling im Spätsommer: Was beim Trachtival geboten ist

Das Riesenrad Umadum weist euch den Weg vom Ostbahnhof ins Werksviertel. Dort erwartet Euch ein bunter Mix aus Fahrgeschäften, kulinarischen Schmankerln und bayerischer und Münchner Tradition mit Biergarten.  Pünktlich zum Trachtival hat im Werksviertel auch ein Trachten-Pop-Up-Store eröffnet. Ab dem 19.9. gibt es stimmungsvolle Wiesn-Musik auf der Herbstbühne am Knödelplatz.

"Ich wünsche mir, dass man im Werksviertel seine Lederhosn lüften geht. Wir wollen damit positive Emotionen wecken.", so der Referent für Arbeit und Wirtschaft, Clemens Baumgärtner über das Festival.

Riesenrad, Wilde Maus, Kettenflieger: Diese Fahrgeschäfte sind dabei

Achterbahnspaß in der Wilden Maus, Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann

Riesenrad Umadum: Klar, das 78 Meter hohe Riesenrad steht noch längere Zeit da, aber trotzdem ist auch das Umadum (Anzeige) Teil des Sommers in der Stadt. Auch hier habt Ihr in einer der 27 geschlossenen Gondeln einen fantastischen Ausblick über die Dächer der Stadt.

Wilde Maus: Eine traditionsreiche Achterbahn mitten im Werksviertel: Auch wenn sie mit kleinen Mäusen verziert ist, solltet Ihr den Kurven-Star nicht unterschätzen. In der Wilden Maus können sich kleine und große Fahrgäste auf einer rasanten und lustigen Fahrt so richtig durchschütteln lassen.

HangOver - The Tower: Mit 85 Metern Höhe der derzeit höchste mobile Freifallturm der Welt. Die Aussicht von dort oben ist dank einer drehbaren Gondel grandios - ob Ihr diese jedoch genießen könnt, bevor Ihr in die Tiefe stürzt, müsst Ihr selbst ausprobieren.

Jumper: 20 Fahrgäste passen in den überdimensionalen Scheibenwischer, der Euch mit schnellen und wild kreisenden Bewegungen vergnügt. Bevor es losgeht, bekommt Ihr auf Wunsch einen Wasserbecher. Mit viel Geschick bleibt er voll, ansonsten habt Ihr eine angenehme Erfrischung während der Fahrt.

Historisches Kettenkarussell: Hier geht's gmiatlich zu. Das Kettenkarussell ist Dauerbrenner und Klassiker unter den Fahrgeschäften. Kinder, Erwachsene, Pärchen: Nehmt Platz, schließt den Bügel und dreht eine Runde!

Kinderkarussell: Bewegliche Figuren und Motive aus den Märchenbüchern der Gebrüder Grimm machen die Fahrt im Bus, dem Helikopter oder der Lokomotive zu einem aufregenden Erlebnis.

Was Ihr zum Trachtival wissen müsst

Trachtival im Werksviertel, Foto: muenchen.de/Rico Güttich
Foto: muenchen.de/Rico Güttich
  • Öffnungszeiten: Vom 11.9. - 25.10. findet das Trachtival jeweils dienstags bis sonntags statt. Unter der Woche geht's ab 14 Uhr los, am Wochenende bereits um 12 Uhr. Schluss ist um 22 Uhr.
  • Fahrgeschäfte: Riesenrad Umadum, Achterbahn Wilde Maus, HangOver, Kinderkarussell, Kettenflieger, Jumper (Scheibenwischer). Weitere Fahrgeschäfte sollen in den kommenden Wochen folgen.
  • Buden und Standl: Es gibt Souvenir- und Süßigkeitenstände, zudem eine Schießbude.
  • Konzerte: Die Kulturbühne am Knödelplatz wird zur Herbstbühne. In einem etwas kleineren Rahmen finden ab dem 19.9. wieder kostenlose Konzerte mit traditioneller und stimmungsvoller Musik statt.
  • Was gibt's zum Essen? Essen könnt Ihr in Bayern und der ganzen Welt - von Thailand bis Mexiko. Und zum Trinken? Gibt's frisches Oktoberfest-Bier von Augustiner und Hofbräu

Die Hygiene-Regeln beim Trachtival

Beim Trachtival wird auf Hygiene geachtet, Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann

Wie schon beim Sommer in der Stadt hat Sicherheit beim Trachtival oberste Priorität. Auch hier setzt man auf die AHA-Formel: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.

Auf dem ganzen Gelände stehen ausreichend Hygienespender zur Verfügung. Durch ein spezielles Wegführungskonzept soll Überfüllung in dem weitreichenden Areal vermieden werden.

Sommer in der Stadt
Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Mehr zum Sommer in der Stadt

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top