Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Sommerbühne im Olympiastadion: Kostenlose Live-Konzerte

Bald eröffnet die Sommerbühne im Olympiastadion, Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann Freuen sich auf die Sommerbühne (v.l.): Patrick Oginski (Verband Münchner Kulturveranstalter e.V.), Katrin Habenschaden (2. Bürgermeisterin), Marek Wiechers (Stadtdirektor), Christian Kiesler (Booking und Organisation), Marion Schöne (Geschäftsführerin Olympiapark München GmbH) und Danjiela Kufner (Booking und Organisation).

Sommer in der Stadt: Django 3000, Pohlmann und Pam Pam Ida rocken München: Tickets und Corona-Infos

(28.7.2020) Lange war es still im Münchner Olympiastadion. Zu still! Bis jetzt. Bald geht's los auf der Sommerbühne, die Euch im Rahmen des Sommers in der Stadt erwartet. Wir verraten Euch, auf welche Acts Ihr Euch außerdem freuen dürft. Und das Beste: Alle Tickets sind kostenlos.

Das müsst Ihr zur Sommerbühne wissen

Django 3000, Foto: Südpolmusic
Foto: Südpolmusic
  • Wer tritt auf? Freut Euch auf ein breites und vielfältiges Programm! Den Auftakt macht die Traunsteiner Band Django 3000 (Foto). Außerdem heizen Euch u.a. Friends of Gas (4.8.), Gudrun Mittermeier (5.8.) und Pohlmann (26.8.) ein.
  • Wie komme ich an Tickets? Die kostenlosen Tickets könnt Ihr ab sofort online bestellen. Dabei werden auch Eure Kontaktdaten erfasst. Derzeit gibt es 400 Tickets pro Konzert. Je nach den aktuellen Corona-Bestimmungen kann sich diese Anzahl noch ändern.
  • Muss ich eine Maske tragen? Eine Mund-und-Nasenbedeckung ist obligatorisch. Diese dürft Ihr nur absetzen, wenn Ihr Euren Sitzplatz eingenommen habt.

Hier findet Ihr das gesamte Programm und Tickets

Rocken unterm Zeltdach: Hier findet Ihr die Sommerbühne

Noch wird die Sommerbühne aufgebaut, Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann
Foto: muenchen.de/Philipp Hartmann

Seit dem 8.3. fand im Olympiapark kein Konzert mehr statt. Das lange Warten hat nun endlich ein Ende! Die Sommerbühne im Stadion, an der gerade noch eifrig gewerkelt wird, bringt das zurück, was wir monatelang vermisst haben. Das Ganze ist Teil des Sommers in der Stadt. Bis voraussichtlich Ende September rocken hier nahezu täglich verschiedenste Acts den nördlichen Umlauf des Münchner Olympiastadions.

Und Ihr feiert mit - wenn auch im Sitzen. Der Umlauf wurde bestuhlt, um die Abstandsregeln gewährleisten zu können. Die Arena bleibt diesmal also leer. Doch das Zeltdach bietet gleich mehrere Vorteile: Geniale Akustik und trockene Klamotten bei Regen. "Es gibt also keine Ausreden", sagt Marion Schöne, die Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH.

"In einer Stadt ohne Kultur möchte ich weder Bürgermeisterin sein, noch leben", so Katrin Habenschaden, zweite Bürgermeisterin der Stadt München. Auch sie freut sich auf die kostenlosen Konzerte auf der Sommerbühne im Stadion: "Erschwerte Bedingungen sind Herausforderungen, das Beste daraus zu machen." Überzeugt Euch am besten selbst.

Los geht's am 1.8. mit Django 3000. Beginnen werden die Konzerte meistens um 19 - in Ausnahmefällen um 20 Uhr. Bitte kommt rechtzeitig, um Gedränge am Einlass zu vermeiden.

Sommer in der Stadt
Münchens großes Open-Air-Programm
Alle Infos

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top