Hallenbäder und Saunen in München: Öffnungszeiten und Corona-Regeln

Das Nordbad in München von Innen, Foto: SWM / Robert Götzfried
Foto: SWM / Robert Götzfried Das Nordbad in Schwabing hat für Besucher*innen geöffnet

Geimpft, getestet oder genesen: 3G-Regel für Hallenbäder und Saunen

(14.09.2021) Hallenbäder und Saunen in München dürfen im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen mit der 3G-Regel öffnen. Seit dem 14. September haben alle Münchner Hallenbäder wieder auf. Hier gibt es die wichtigsten Infos für Badegäste.

Wichtige Besucher-Infos für Hallenbäder und Saunen

Diese Regeln beziehen sich auf die neue 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die seit dem 2.9. in Kraft ist.

  • 3G-Regel: Für Hallenbäder, Saunen und Fitnessstudios muss beim Besuch ein sogenannter 3G-Nachweis vorgelegt werden - also das Zertifikat einer vollständigen Corona-Impfung, der Nachweis einer Genesung oder ein negativer Coronatest. Hierbei gelten nur maximal 24 Stunden alte Antigen-Schnelltests oder maximal 48 Stunden alte PCR-Tests. Die Dokumente müssen an der Kasse gemeinsam mit dem Lichtbildausweis vorgezeigt werden. Kinder bis 6 Jahre sind davon ausgenommen, ebenso Schüler*innen.
  • Corona-Maßnahmen: Die üblichen Corona-Hygiene- und Abstandsregeln bleiben bestehen sowie eine Maskenpflicht ("OP-Maske"). Mehr Infos gibt es in den Corona-FAQs unter https://www.swm.de/baeder
  • Kontaktdaten: Besucher*innen müssen ihre Kontaktdaten erfassen lassen, entweder per Zettel oder über das Einchecken mit der "Luca App". Der Eingang ins Bad ist ausschließlich über die Kasse möglich.
  • Attraktionen: Sprudelliegen, Wasserpilze und die große Welle im Cosimawellenbad sind wieder in Betrieb. Dampfbäder und Biosaunen dürfen wieder öffnen, jedoch erfolgen Aufgüsse weiterhin ohne Wedeln.
  • Eintrittspreise: Noch bis zum 13. September gelten niedrigere Preise: Im Hallenbad zahlen Erwachsene 5€, Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14, Schwerbehinderte und München-Pass-Inhaber nur 3€. Der Saunabesuch kostet 15€. Ab dem 14. September sind die regulären Preise wieder gültig.
  • Zeitbegrenzung: Die Badezeit in den Bädern ist auf 3 Stunden begrenzt, in den Saunen sind es 4 Stunden.
  • Reservierung: Ist in Hallenbädern und Saunen nicht nötig. Es gibt auf https://www.swm.de/baeder eine Echtzeitanzeige, die über die aktuelle Belegung der Bäder informiert.

 

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top